Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 293.

  • Na da hast du dich ja mächtig reingehängt. In einigen Punkten bin ich natürlich anderer Meinung, nicht umsonst heißt es zwei Imker drei Meinungen. Zitat von noahnesha: „5. Keine enge Reinzucht mehr mit entsprechender genetischer Verarmung. Einkreuzung „neuer“ Stämme in herkömmliche Rassen, wie z.B. der Carnica oder gleich Kombinationszucht mit der möglichen Erweiterung der genetischen Basis wie bei der Buckfastzucht. “ Hier zum Beispiel. Von einem Extrem in das Nächste. Mit einfacher Schwarmverm…

  • Wie ist der Honig von 2017?

    stefanzo - - Honig

    Beitrag

    Der Klee prägte heuer meinen Honig. Obwohl links und rechts von mir die anderen Imker sehr viel Waldhonig ernteten, ließen meine Bienen nicht vom Klee ab. Geschmacklich bin ich sehr zufrieden, aber das der Wald derart ignoriert wurde war für mich ein Aha-Erlebnis, welches ich nie und nimmer erwartet hätte. mfg stefanzo

  • Honigpreise 2017

    stefanzo - - Honig

    Beitrag

    Zitat von Beehouser: „Wenn der Honig billig ist, ist er es halt nicht wert. “ "Net olles wos an Wert hot Muas a an Preis hobn Owa moch des amol wem kloar!" von W. Ambros youtube.com/watch?v=nRBFNqDXPAc mfg stefanzo

  • Imkerbefragung in Österreich

    stefanzo - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von Ro-Bee: „Früher war doch besser. “ In der Tat. Heute muß man alles melden und aufschreiben. All diese Formulare haben eine soziale Funktion. Sie lassen Leute an der Arbeit partizipieren, die selber nicht arbeiten. Es gibt zwei Klassen von Arbeitslosen. Die untere bekommt Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe, die obere kontrolliert Formulare. mfg stefanzo

  • Imkerbefragung in Österreich

    stefanzo - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Fliegenfischen mit Bienen wird von der Nada( nada.at) geahndet. Da die Fische nach dem Anbeisen unsportlich wachsen. mfg stefanzo

  • Imkerbefragung in Österreich

    stefanzo - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von petermarkl: „Letztes Jahr habe ich für meine eigenen Stöcke Hardware zur Überwachung entwickelt, weil mir alle vorhanden Produkte zu teuer waren und dann im Anschluss eine zweiteilige Bachelorarbeit zum Thema Digitalisierung und Bienenstöcke begonnen. “ Das meiste was unter fortschrittlicher Digitalisierung verkauft wird sind in Wirklichkeit nur primitive "if then" Routinen. Da sich an den Imkern mehr Geld verdienen läßt, wie mit dem imkern, so gebe ich dir Recht, das sich in naher Zuk…

  • Das Verkosten bleibt stets eine sehr subjektive Sache. Da spielt uns unser Hirn den ein oder anderen Streich. Vor kurzem haben Wissenschafter mit mehreren Probanten eine Weinverkostung durchgeführt. Den Teilnehmern wurden drei verschiedene Weine eingeschenkt. Ein billiger Wein, ein etwas teurer, und ein noch etwas teurer Wein. Tatsächlich schenkten sie aber stets immer nur den gleichen Wein ein. Dabei wurden die Hirnströme mit einem Kernspintomographen gemessen. Und siehe da, allen schmeckte der…

  • Zitat von moni1986: „Es ist mir vollkommen klar, dass sich im Honig keine Wachspartikel befinden dürfen... “ Warum eigentlich nicht. Honig mit Wachsrückständen behalte ich für mich selber, um nicht zusätzlich erklären zu müssen, das dies eigentlich OK ist. Und es ist Honig in bester Qualität, schmeckt noch besser als der Honig der übermäßig rein gehalten wird. Ist dies ein Wettbewerb des Honigfilterns? Den reinsten Honig verkaufe ich, aber den Besten esse ich selber, ist doch irgendwie paradox. …

  • Volk ausgezogen

    stefanzo - - Das sehe ich aber ganz anders!

    Beitrag

    Zitat von Sturmimker: „3. Wie alle Anderen am Stand, am 22.5 massiven Flugbienenverlust durch PSM erlitten “ Zitat von Sturmimker: „8. Zu viele Pollenbretter im Brutraum angelegt (6 Stück) “ Zitat von Sturmimker: „6. Dieses Volk ist NIE durch erhöhten Milbenfall aufgefallen “ Die Vorschädigung durch PSM ist zu beachten. Dann braucht man mitunter nicht mehr so viele Varroen um den Rest zu erledigen. Mitunter wäre es vielleicht eine gut Idee gewesen die Pollenbretter nach der Vergiftung zu entfern…

  • Volk ausgezogen

    stefanzo - - Das sehe ich aber ganz anders!

    Beitrag

    Ich arbeite ebenfalls Sorgenfrei, aber das Umweiseln überlasse ich den Bienen. Verschiedene Sichtweisen, zwei Imker drei Meinungen. mfg stefanzo

  • Volk ausgezogen

    stefanzo - - Das sehe ich aber ganz anders!

    Beitrag

    Zitat von freeman: „Der Bauer wartet auch nicht bis seine Kühe und Hühner an Altersschwäche sterben “ Die Bienen warten ebenfalls nicht bis ihre Königinen an Altersschwäche sterben, nein sie weiseln vorher um. Der moderne Bauer arbeitet mit überzüchteten Kühen, die werden schwach noch bevor sie alt sind. Getauscht werden diese Kühe oft schon mit 5 Jahren, Hühner bereits nach einem Jahr. Arbeiter sind bereits mit 50 Jahren unattraktiv für Betriebe. All dies sind keine Vorbilder für mich. So möcht…

  • Volk ausgezogen

    stefanzo - - Das sehe ich aber ganz anders!

    Beitrag

    Zitat von freeman: „Vor allem der letzte Satz ist zu überdenken. Eine Alte die einen oder zwei Winter erlebt hat ist eben kein gesunder Jungbrunnen mehr. Du gefährdest eben mit so einer Großmutter das ganze Volk wenn sie im Herbst oder Winter eingeht, von der Volksentwicklung und Vitalität im Frühling mal ganz zu schweigen. Man kann so wie du natürlich alles laufen lassen und meistens werden die Problemfälle rechtzeitig umgeweiselt. Aber es ist eben ein vermeidbarer Risikofaktor mehr sie mit ein…

  • Wald honigt

    stefanzo - - Honig

    Beitrag

    Zitat von wolfgang.s: „Wenn ich mein Entdeckelungswachs abtropfen lasse und der Raumluftentfeuchter dabei nicht rennt, habe ich ein geschmacklich intensives Süppchen “ Nä Wolfgang, da verstehst du was falsch. Auf diese Weise erntet man keinen Tropfhonig, das wäre ein Pfusch. Die Waben kommen in einen Eimer, welcher in der Mitte ein Sieb hat. Werden darin zermatscht und tropfen anschließend 48h im verschloßenen Eimer ab. Danach wird er ins Glas abgefühlt, Das Wachs kommt in den Sonnewachsschmelze…

  • Wald honigt

    stefanzo - - Honig

    Beitrag

    Ich bin vollkommener Anfänger beim Pressen. Zerkleinern oder entdeckeln tue ich nichts. Ein Seisack, oder Tücher am Stempel und Bodenwanne wäre nicht verkehrt gewesen. Denn das Pressgut ließ sich nicht ganz so einfach vom Stempel entfernen, aber es ging. Vorteile gegenüber dem Schleudern sehe ich darin, da es weniger Arbeitsaufwand ist und wesentlich schneller geht, und man auch nicht schleuderbaren Honig aus den Zellen bekommt. Ein Nachteil ist hingegen, das man die ausgebauten Waben verliert. …

  • Wald honigt

    stefanzo - - Honig

    Beitrag

    Zitat von Peter51: „Hi Stefanzo, gibt es klare Unterschiede im Geschmack? Wenn ja wie äußert sich der? “ Hallo Peter! Ein klares Jnein. Mein Presshonig ist vielleicht etwas schärfer auf der Zunge. Ein klarer Unterschied ist die Zähflüssigkeit meines Presshonigs, da ich diesen zähflüssigen Honig mit beim Schleudern wohl kaum rausgebracht hätte. Da ich heuer erstmals gepresst habe, fehlen mir noch einige Erfahrungswerte. Für's erste würde ich sagen, es ist normaler Honig. Mag sein, das bei verschi…

  • Wald honigt

    stefanzo - - Honig

    Beitrag

    Ich bin der Versuchung erlegen und habe mir eine Presse zugelegt. Kostet 325€ bei Faie. Nun kann ich neben Schleuderhonig auch Presshonig anbieten. Fazit: Für einen Kleinimker ist eine einfache Spindelpresse völlig ausreichend. Eine sinnvolle Ergänzung zur Schleuder. Jetzt kann ich schleudern oder pressen, ganz nach Bedarf. mfg stefanzo art_pro_fo_pb_43147.jpg

  • Wald honigt

    stefanzo - - Honig

    Beitrag

    Weißklee ist bei mir überall, und da fliegen sie hin, trotz Dürre. Mich wundert's stark, daß dieser immer noch honigt. mfg stefanzo

  • Wald honigt

    stefanzo - - Honig

    Beitrag

    Hallo Margit! Weiterhin Klee, der Wald könnte auch noch einmal einsetzen. Angeblich liegt noch eine Laus auf der Lauer, bald sind wir schlauer. mfg stefanzo

  • Wald honigt

    stefanzo - - Honig

    Beitrag

    Bezüglich Presshonig habe ich heute noch einmal nachgefragt. Ein Freund von mir presst all seine Waben, auch ehemals bebrütete. Sein Honig ist einwandfrei, das kann ich bestättigen. Schlechter Nachgeschmack bei Presshonig muß also andere Fehlerursachen haben. Vielleicht wurde Brut, oder Bienenbrot versehentlich in die Presse gegeben. Bei einer professionellen Presse, die mit sehr viel Druck arbeitet, könnte ich mir schon vorstellen, das schlechter Beigeschmack bei ehemals bebrüteten Waben freige…

  • Ob mehr Waben oder mehr Zellen, auch mehr Bienen bringen, wage ich zu bezweifeln. Denn Schlußendlich liegt es an der Legeleistung der Königin und dem Willen des Volkes wie viel Brut angelegt wird, außer der Imker schränkt die Brut selbst ein. Man kann das Brutnest auch strecken, aber irgendwann sagen die Bienen "bäh". Ob Königinnen wirklich ihre Legeleistungen an den Kauf von verschieden großen Mittelwänden anpassen? mfg stefanzo