Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 221.

  • Wie ist der Honig von 2017?

    Ro-Bee - - Honig

    Beitrag

    Zitat von fix: „der aktuelle Eimer gestern gemessen und in Gläser gefüllt (Meli-Waldhonig - Melitherm) hatte nach dem Abschleudern 18 %, gestern gemessen nur noch 16 %. “ Das habe ich auch beobachtet, aber nicht damit gerechnet, daß mir das jemand glauben würde. Ich kann mir auch ein größeres Unglück vorstellen. Ob Wasser nach oben steigt, vielleicht. Aber beim Umfüllen in den Abfülltopf wird der Honig durchgemischt und eine veränderte Konsistenz beim Abfüllen täte ich, glaube ich, schon merken.…

  • Wie ist der Honig von 2017?

    Ro-Bee - - Honig

    Beitrag

    Zitat von Imker: „wobei Akazie immer wenig hat, heuer liegt dieser bei 13,4 %. “ Bei mir hat die Akazie 15,4%. Das ist für mich unfaßbar, weil eine Woche davor der Bergahorn vielen sehr wässrigen Honig geliefert hat. Der ist beim Entdeckeln ausgeronnen, aber die Akazie war fast schon fest und hat es kompensiert. Aber sobald es Waldhonig gibt will niemend einen Akazienhonig. Immerhin hab ich es jetzt mit viel Impfhonig geschaft einen Teil davon zu einem passablen Cremehonig zu rühren. Für die Hal…

  • Wie ist der Honig von 2017?

    Ro-Bee - - Honig

    Beitrag

    Hallo, Das mein Honig gut schmeckt, sagen mir die Kunden, aber um mein eigenes Produkt besser einschätzen zu können, hab ich je einen Bütenhonig, Wald- und Blütenhonig und "Waldhonig" der Ernte 2017 untersuchen lassen. Die Ergebnisse sind teilweise doch überraschend. Das fängt mit dem Wassergehalt an, 15,4 bis 16.3%, das ist viel weniger als ich selber gemessen habe. Ideal finde ich einen Wert zwischen 16,5 und 17%. Die Invertaseaktivität liegt bei 100 (99 -105). Erwärmt oder verlüssigt wurde ni…

  • Honig im Kunststoff-Kübel

    Ro-Bee - - Honigbörse

    Beitrag

    Zitat von guenther: „Bei uns im Marchfeld ist ein Preis (abgefüllt im Glas) von 8-10 Euro üblich. “ Bei uns das Gleiche, ich habe heuer 12€. Das ist für einen Biohonig zu wenig, aber mehr würde jetzt den Bogen überspannen. Immerhin finde ich so mit meinen Völkern das Auslangen. LG, Thomas

  • Honig im Kunststoff-Kübel

    Ro-Bee - - Honigbörse

    Beitrag

    Zitat von guenther: „Weil stell dir vor es gibt auch noch (weit) ärgere “Spassvögel“ als dich. “ Guenther, entschuldige! Ich wollte dir nicht auf die Zehen steigen, manchmal gewinnt der Sarkasmus die Oberhand, aber ich finde den Preis einfach zu billig, weil selbst ich als schlechter Verkäufer schon 2015 überhaupt kein Problem hatte meinen damals nicht Biohonig im Hobbock um 7€ in Verkehr zu bringen. Hätte mehr verlangen können, weil ich sofort ausverkauft war, aber das wäre auch nicht angebrach…

  • Honig im Kunststoff-Kübel

    Ro-Bee - - Honigbörse

    Beitrag

    Zitat von guenther: „Übrigens, der Honig kann nach Wien geliefert werden. “ Dann ist er wenigstens woanders. 5€ für was? Bei Qualitätshonig empfinde ich es als Dumping. Hoher Wassergehalt wäre als Bienenfutter oder Met besser. Mein ich halt, und habt ihr so viel ausgefressen, daß ihr euch verstecken müßt? , Thomas

  • Liebhaberei und Ust-Steuersatz

    Ro-Bee - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von Margit49: „Imker für bis zu 40 Bienenstöcke. Ab 40 Stöcke Einheitswert “ bis 49 Völker Liebhaberei, ab 50 EW. Wobei der EW nicht furchteinflößend ist: 11€/Volk (minus 100€ bis 100 Völker) Bei 50 Völker startet man mit 450€ EW, der nur eine Bemessungsgrundlage für die UST ist. Ich glaube, es wird der EW noch mit 0,42 ?? multipliziert und dann noch ordentlich was abgezogen, dann hast die Steuer, nur für Honig, Wachs und Pollen. Für Anderes, wozu auch Bienen gehören, gibt es einen Freibet…

  • Imkerbefragung in Österreich

    Ro-Bee - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Dieser IT Quatsch ist anstrengend für ein Fossil mie mich. Es ist ein Produkt der Jugend, die das liebt. Leider kann ich nicht in ein früheres Jahrhundert zurückreisen, als alles so gut war, oder doch nicht? Die Natur war sicher unvergleichbar, aber ich wäre vermutlich schon gestorben, ups. Man lebt hier und jetzt, immerhin mit Mühe sogar ohne Webseite, Facebook und ganz sicher ohne Cloud, Obwohl es Nachteile bringt, besteht die Freiheit darauf zu verzichten. Das Konsumverhalten und die ganze Pe…

  • Zitat von wolfgang.s: „aber an den Bewertern hab ich so meine Zweifel. “ Langsam, die machen das freiwillig und umsonst. Es sind Idealisten, aber auch nur Menschen und drei Tage lang Honig zu kosten ist sicher kein Spaß. Ich könnte es nicht. Es ist eben so, wenn man einen Sieger sucht. Mir geht es um die Laborwerte, scharz auf weiß, und darum die eigene Betriebsblindheit zu überwinden. Für die Medaille macht man das eigentlich nicht, die liegt in einer Schublade. LG, Thomas

  • Zitat von moni1986: „Es ist mir vollkommen klar, dass sich im Honig keine Wachspartikel befinden dürfen “ Das habe ich auch schon erlebt. 2015 einfach zwei Gläser aus dem Regal genommen und eingereicht, Resultat, alles meßbare war makellos und noch besser, aber "Leichte Verschmutzung durch feine Wachspartikel", was drei Punkte Abzug bedeutete. Eigentlich prüfe ich jedes Glas beim Abfüllen und später auch beim Öffnen, habe aber noch nie was gefunden. War wohl Pech, oder ich sehe nicht mehr so sch…

  • Kleines (überschaubares) Forentreffen

    Ro-Bee - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Ein gutes Gespräch, danke Heinz. Kaffe und Kuchen sind natürlich auf mich gegangen. LG, Thomas

  • Ich habe die Idee in meiner Euphorie aufgebracht und mir schnell die Meinung gebildet, daß es zuviel verlangt ist. Das scheint wie in der OG, wo die Freunde auch eine Idee ohne unmittelbaren Nutzen für den Einzelnen niemals unterstützen würden. Ich versteh das aber auch und Zeit hat man ohnehin nie. Mein abschließender Vorschlag dazu, morgen den 1. September werde ich mich um 14:00 ins Cafe Landtmann, Universitätsring 4, 1010 Wien, setzen, einen Kaffee mit Torte genießen und erstaunt sein, wenn …

  • Romanian honig

    Ro-Bee - - Honigbörse

    Beitrag

    Ich meine, wer direkt vom Imker Honig kauft, sollte sich darauf verlassen können, daß der auch von diesem Imker ist.

  • Zitat von Bienenwerkstatt: „Wie schaut es jetzt aus mit dem Treffen nächstes WE ? “ Wäre nett, mal sehen od es wirklich dazu kommt. Erzwungen muß auch nichts werden. Die Erwerbsimmkertagung kenn ich nur vom Hörensagen, soll ein großer Andrang sein und anscheinend geht jeder hin. Vielleicht wenn mich ein Vortrag interessiert, obwohl ich nie Erwerbsimker sein werde. LG, Thomas

  • Zitat von Bienenwerkstatt: „Bei uns würde sich das WE 2/3 Sept. ausgehen. “ Wäre mir auch recht.

  • Also wenn ich richtig gezählt hab, haben fünf bis sieben Leute Interesse. Ich hab noch nie ein Problem gehabt irgendwo hin zu fahren und in Wien bin ich sowieso. So ein kleiner Kreis wäre mir auch daheim in NÖ problemlos willkommen. Ist halt am A**** der Welt. Nur eine "Facebookparty" braucht niemand. Terminlich müßten wir uns festlegen, sonst wird es nichts. Es sollte noch nach Sommer riechen, September? Honig zum Kosten gibt's: Akatie, mehr oder weniger feucht und natürlich Wald, mit Akatie, L…

  • Jetzt, wo die Ernte verstaut ist, könnte ich mir vorstellen dieses nicht selbstverständliche, hervorragende Honigjahr ein wenig zu feiern. Im engen Kreis auch bei mir und bevorzugt Freunde sowie jene, mit denen ich mich im Forum befetzt hab. Macht wer mit? Weil mit den Bienen allein bin ich eh das ganze Jahr. LG, Thomas

  • Hallo, bei den Jumbos stört mich die Sauerei beim Drohnenbrut schneiden. Vielleicht geht das nächstes Jahr mit einer anderen Drahrung besser, die überingens viel schneller herzustellen ist. Vermutlich gibt es das eh schon lange, und ich habs nicht gecheckt. LG, Thomas

  • Wald honigt

    Ro-Bee - - Honig

    Beitrag

    Meine Meinung dazu, im Moment ist keine Dürre. Am Wochenende hatte ich kaum ein Volk offen, ohne daß der nächste Schauer da war und ich bin im Gatsch gestanden. Zum Glück bin ich zeitig dran und es war hochnotwendig. Aber Weißklee mögen die Bienen in meiner Wildnis, neben Spitz und Breitwegerich. So ca 10 Bienen je m2 und die Wildbienen dazu, da geht man besser nicht bloßfüßig und bei einem halben Hektar ist das schon eine Tracht, im Vergleich zur Sylphie oder den Bienenbäumen. Das sind nur Zuck…

  • Hallo, Diesmal kehre ich alle Völker auf Jumbobaustreifen ab, habe das lange genug ausprobiert. Am Rand je eine nie bebrütete Futterwabe, als Starthilfe und damit für die Bienen in der neuen Kiste etwas nach Heimat riecht. Und natürlich gleich mal Füttern. Die Völker werden noch brutlos behandelt, mit AS aber erst mitte September, wenn gefühlt jede Biene eine Milbe einträgt. Die 10 Waben Jumbos werden halb bis 2/3 im Herbst ausgebaut, mehr brauchen die Bienen für den Winter nicht. Den Rest erled…