Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 86.

  • Ist eine Imkerei ein Betrieb oder nicht?

    Noldi - - Rechtliches

    Beitrag

    Dafür habe ich eine Antwort von der Statistik Austria bekommen zu der Frage ob die VIS Nummer bei Imkereien automatisch auch die LFBIS Nummer ist. Das war die Antwort: "LFBIS steht für Land- und Forstwirtschaftliches Betriebsinformationssystem. Da viele Imker aber keine landwirtschaftlichen Betriebe führen wurde die Nummer die in ihrer Struktur beibehalten hat aber die allgemeinere Bezeichnung VIS Nummer bekommen. Weder die LFBIS Nummer noch die VIS Nummer sind per se mit einem Einheitswert vers…

  • Ist eine Imkerei ein Betrieb oder nicht?

    Noldi - - Rechtliches

    Beitrag

    Interessant dazu die Landwirtschaftskammer Kärnten: "Die Pflicht zur Registrierung beginnt mit der Haltung von einem Bienenvolk. Der Imker erhält eine Registrierungsnummer, mit der sein Betrieb im VIS identifiziert wird. Da Imkerbetriebe zu den landwirtschaftlichen Betrieben zählen, ist das die LFBIS-Nummer, also die Betriebsnummer gemäß dem Land- und Forstwirtschaftlichen Betriebsinformationssystem." ktn.lko.at/neue-meldepflicht-f%C3%BCr-imker+2500+2410858

  • Ist eine Imkerei ein Betrieb oder nicht?

    Noldi - - Rechtliches

    Beitrag

    Betrieb ist ein dehnbarer Begriff. Betrieb aus welcher Perspektive? Die wollen einen landwirtschaftlichen Betrieb und darunter verstehen die Landwirtschaftskammern einen Betrieb für den die Landwirtschaftskammer zuständig ist. Und das sind die ab der Einheitswertfeststellung ... Das Finanzministerium betrachtet einen ebenfalls erst ab der Einheitswertfeststellung als landwirtschaftlichen Betrieb für den sie zuständig sind. VIS ist was anderes ... Nachdem es um eine Fördergeschichte geht: aus "we…

  • Ist eine Imkerei ein Betrieb oder nicht?

    Noldi - - Rechtliches

    Beitrag

    GZ: BMF-010202/0109-VI/3/2014 Hauptfeststellung der Einheitswerte zum 1.1.2014 für Imkereien bmf.gv.at/steuern/immobilien-g…achung_Imkerei.pdf?67ry31 Durchschnittlicher Völkerbestand im Oktober ...

  • Ist eine Imkerei ein Betrieb oder nicht?

    Noldi - - Rechtliches

    Beitrag

    Das VIS wird eigentlich von der Statistik Austria im Auftrag vom Gesundheitsministerium betrieben. Es geht dabei um die Verbrauchersicherheit. Ist also nichts vom Landwirtschaftsministerium oder von den Landwirtschaftskammern. Und die Finanzämter interessieren sich für Imkereien erst, wenn sie einen Einheitswert haben, ebenfalls erst ab da die Landwirtschaftskammern. Ab 50 Völkern oder Kö, Völkerverkauf etc. ab 1500€ im Jahr musst du einen Einheitswert beantragen. Darunter "kannst" du. Ab der Ei…

  • Phasentrennung

    Noldi - - Honig

    Beitrag

    Phasentrennung habe ich erst vor kurzem bei mehreren Gläsern in einem Lebensmittelladen in OÖ gesehen. Die hatten den Honig vor dem einordnen im Verkaufsregal im Hochregal unter einem Flachdachfenster gelagert ... Sonnenlicht, Hitze und wechselnde Temperatur ...

  • Gewerblich (freies Gewerbe seit 17.10.2017) ist das Herstellen der Kosmetik. Das hat mit der Völkeranzahl nichts zu tun. ad Schleuderraum: kommt darauf an. Hat der Schleuderraum einen fugenlosen Boden, abwaschbar ausgestattete Wände und gefliesten Bereich im Arbeitsbereich, Oberflächen der Arbeitsflächen glatt, leicht zu reinigen und desinfizierbar, Waschgelegenheit, Seife, Papierhandtücher zur Händetrocknung .... dann ja.

  • Buckfast vs. Carnica

    Noldi - - Das sehe ich aber ganz anders!

    Beitrag

    Wenn man dafür ist den Streit zu beenden und alle gleich zu behandeln, ja dann steht man auf einer Seite. Allerdings auf der die nicht bloß für eine Biene ist. Bodner zB. ist einer der schärfsten Kritiker des Rasseparagraphen ... und bei der ACA. Man muss nicht gegen etwas sein um für [Ende des Streits und damit Abschaffung des Rasseparagraphen] etwas zu sein.

  • Buckfast vs. Carnica

    Noldi - - Das sehe ich aber ganz anders!

    Beitrag

    Günther, die Kärntner die hier umweiseln sollen verkaufen meines Wissens nach keine Kös und wenn dann nicht im großen Stil. Deren Gegnerschaft verkauft zum Teil Königinnen. Die Kärntner erzeugen in erster Linie Honig. Die haben sich eine Biene erzüchtet, die auf ihren Betrieb, ihre Betriebsweise abgestimmt ist. Jede Zwangsumweiselung würde für die finanzielle Auswirkungen haben, aber nicht weil sie da keine Kös mehr zum verkaufen hätten (die verkaufen eh keine ...), sondern weil sie ihren Betrie…

  • Buckfast vs. Carnica

    Noldi - - Das sehe ich aber ganz anders!

    Beitrag

    @freeman Welches Kernland? Lies mal die Bücher vom Carnica Züchter Peschetz. Der schrieb, dass es in Kärnten ein Rassenmischmasch gab und eine graue Biene nur in entlegenen Tälern Kärntens existierte. Pfarrer Gerstung und andere schrieben das Gleiche. Lies dir mal Genetische Untersuchungen durch, zB. hier: fiitea.org/foundation/files/261g.pdf Carnica aus Slowenien haben den Haplotyp C2C. In Österreichischen Proben fand sich der Haplotyp C1. Google mal ein wenig woher der kommt ... wobei steht eh…

  • Buckfast vs. Carnica

    Noldi - - Das sehe ich aber ganz anders!

    Beitrag

    @Benutzername WEGEN dem Gebietsschutz machen die Slowenen gute Geschäfte?!? Reinzuchtköniginnen macht man auf Belegstellen. Standbegattung hat mit Zucht nichts zu tun. Auch bei den Slowenen nicht.

  • Buckfast vs. Carnica

    Noldi - - Das sehe ich aber ganz anders!

    Beitrag

    freeman, es geht um eine 5 stellige Anzahl in einem Gebiet in Kärnten wo die Zuchtcarnica längst in der Minderheit ist. Die Imkerbundfunktionäre sollten sich jetzt ganz genau überlegen ob sie den Weg der Konfrontation weitergehen wollen. Denn sollte es, wie derzeit in einigen Bundesländern angedacht, in mehreren Bundesländern zur Imkerbundspaltung kommen, dann geht es schnell um eine Kürzung der Förderungen für den Imkerbund (Schulen etc.) um eine Reduktion seines politischen Einflusses ... Übri…

  • @Goldbee Frag einfach mal bei der Wirtschaftskammer nach. Und dabei gleich mitfragen bezüglich Sozialversicherung in der gewerblichen Wirtschaft, damit man da ja nix übersieht. Sonst wird es sehr schnell sehr sehr teuer! Und gut durchrechnen ob es sich mit SVA Grenzen und Höhen und Kosten für Auflagen etc. überhaupt rentiert. Salben etc. ohne Anmeldung verkaufen - lieber nicht! Die Strafen sind zu hoch und Anzeigen hagelt es sehr schnell

  • Buckfast vs. Carnica

    Noldi - - Das sehe ich aber ganz anders!

    Beitrag

    Das ist das Urteil vom März ... hat aber jetzt erste Konsequenzen. In Kärnten gipfelte der Streit jetzt darin, dass der Imkerbund seine erste Spaltung erleben könnte. Es gibt seit ein paar Tagen einen neuen Bienenverein in Kärnten neben dem Imkerbund (also Rassenunabhängig, kein Zuchtverband) den man anscheinend zu einen Bienenverband anstelle des Imkerbundes ausbauen möchte. Wird spannend, denn in einem anderen Bundesland mit Rasseparagraph wird die Gründung eines Bienenverbandes neben dem Imke…

  • Imkerbefragung in Österreich

    Noldi - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Technik kombiniert mit neuen digitalen Routinen kann allerdings tatsächlich ein Ausweg aus der Chemielandwirtschaft sein. Roboter die Unkraut vernichten sind besser für die Insektenwelt als die unspezifische Chemiekeule ... Ohne Chemie würde die heutige Massenmonokulturlandwirtschaft und Massenviehhaltung auf engstem Raum (Antibiotika) nicht funktionieren. Den Ausweg aus diesem Problem (es muss ja auch profitabel sein, sonst gibt es auch keine Bauern) kann aber nur der technische und digitale Fo…

  • Honig Discount

    Noldi - - Honig

    Beitrag

    Die Preise im Supermarkt für Öst. Honig sind allerdings seit einer Weile oft höher als bei den Imkern. Bei mir in der Gegend diese Woche beim Discounter, Öst. Honig 12€ das Kilo. Hand aufs Herz, wer kennt nicht lokale Imker die weniger verlangen? Den billigsten Honig im Supermarkt fand ich um 13,50€ das Kilo, das ist quasi der Mindestpreis beim Imker! Der Durchschnittspreis lag bei knapp über 15€. Ich war vor kurzem in Italien, dort lag der Preis bei 20€ das Kilo ...

  • vn.at/lokal/vorarlberg/2017/03…ende-bienenvoelker-tot.vn

  • @abnormal Also in der Kundmachung des Finanzministeriums steht "Umsatz", nicht Gewinn. Die Höhe des Umsatzes spielt bei Honig, Wachs und Ropropolis keine Rolle, da geht es nur um den Punkt ab 50 Völker. Bei den anderen Produkten (Bienenköniginnen, Völker, Met, Gelee Royale etc. werden ausdrücklich angeführt) steht aber in der Kundmachung des Bundesministeriums für Finanzen über die Bewertung von Imkereien GZ: BMF-010202/0109-VI/3/2014 eine "Umsatz"grenze von 1.500€ im Jahr. Das ist die aktuelle …

  • @Manfred Wurzer Die Erwerbsimker tragen dazu bei, dass Paketbienen aus dem Ausland geholt werden?!? Erkläre mir einmal bitte diesen Satz. Vielmehr ist es so, dass ohne die großen Verkäufe jedes Jahr durch unsere Erwerbsimker die Importe durch Hobbyimker noch deutlich höher wären. Den anderen Punkt schreibe ich schon die ganze Zeit: Der Paragraph in dem es um das Verbot von Privatverkäufen online geht, gilt für Insekten nicht, betrifft also Imker nicht. Nur, es obliegt halt den Online Plattformen…

  • @chilli Die Landwirtschaftskammer vertritt eingetragene Landwirte. Das sind Unternehmer mit einer LFBIS Betriebsnummer. Das VIS ist eine Einrichtung des Gesundheitsministeriums (Gesundheit der Verbraucher also der Menschen die die Produkte essen). Das hat mit der Landwirtschaftskammer nicht viel zu tun. LFBIS Nummer kriegen entweder Landwirte mit Einheitswert wegen ihrer Landwirtschaft, die halt neben ihrer Landwirtschaft zusätzlich ein paar Bienen halten oder Erwerbsimker die gemäß dem Finanzam…