Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 235.

  • Der Verband ECPA respektiert wissenschaftliche Forschung nur, wenn es in seinem wirtschaftlichen Interesse liege. Unwillkommene Erkenntnisse bekämpft er und führt oft "Schmutzkampagnen" gegen kritische Wissenschaftler. Wer ist die ECPA ? Hier die Begriffsbestimmung: European Crop Protection Association (ECPA) und ihrem US-amerikanischen Pendant CropLife America. Mitglieder sind potente Konzerne wie BASF, Bayer und Monsanto. Da halte ich es wie im Beitrag 5 von Noldi eingestellt worden ist.

  • Zitat von Benutzername: „Zitat von cornelius: „Zu diesen Lobbyisten scheint die Fachzeitschrift PLOS ONE zu tendieren. “ Völliger Unsinn. Die veröffentlichen alles, was mit nachvollziehbaren, wissenschaftlichen Methoden untersucht wurde; derzeitiger Stand an eingeschickten Manuskripten heuer ca. 46 000. Alles wird sorgfältig geprüft und vieles zurückgewiesen. Bitte keine solchen unqualifizierten Pauschalurteilehat nicht der in einem anderen Thread von manchen hier bewunderte "Rebell" in den USA …

  • "Hauptauslöser dieses Bienensterbens scheint dabei nicht, wie bisher vermutet, der Pestizideinsatz in der modernen Landwirtschaft zu sein." Auszug aus obiger Publikation. Wieder einmal mehr wird der Lobby der Pestizidhersteller ein Freibrief ausgestellt! Kein Wunder bei diesen sogenannten Wissenschaftlern, welche dem Profit der Pestizidherstellerlobby über alles geht. Oder sogar den eigenen Geldbeutel in Form von " Drittmitteln " Genüge tun! Wir würden wahre Wunder erleben wenn der Pflanzenschut…

  • Ein wissenschaftlich fundierte Politthriller über gentechnisch veränderte Organismen (GVO) räumt mit Halbwahrheiten auf und bereichert die unverzichtbare Debatte über die Ernährung der Weltbevölkerung und den Schutz von Gesundheit und Umwelt mit sachlichen Argumenten. Diesen fast 100 Minuten andauernde Film hat ARTE am 11.10.2016 ausgestrahlt. Dieser Film befasst sich mit allen Facetten der Gentechnologie. Ja es wird auch deutlich wohin die Globalisierung ( CETA,TTIP) uns hinführen wird. Bitte u…

  • Monsanto und das Zika Virus

    cornelius - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    ETS Nederland <info@toxicology.nl> cleardot.gif10:28 (vor 3 Stunden) cleardot.gif cleardot.gif cleardot.gif an Martin; Entomologischer; h.nothers cleardot.gif Besten Dank für Ihre Antwort. Ihre Bedenken verstehe ich durchaus. Bedenken Sie aber bitte auch dass Ihre Daten eine Umweltkatastrophe bestätigen, die ich in meinem Buch Disaster in the Making (2010) vorausgesagt habe. Es ist von allergrösster Bedeutung, dass ein Verbot der Neonikotinoide jetzt so schnell wie möglich herbeigeführt wird. Mi…

  • Monsanto und das Zika Virus

    cornelius - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Zitat: „ Ist das Zika-Virus eine große Lüge der Pharmaindustrie? Eine neue Ursache für die Erkrankung macht derzeit die Runde: Ist in Wahrheit ein Pestizid für diese erschreckenden Bilder verantwortlich? “ Genau so ist ! Der sogenannte Zikavirus ist nichts anderes als ein Ablenkungsmanöver der Pestizidindustrie!

  • Ein genetisch veränderter und dadurch schneller wachsender Lachs könne ohne Bedenken verzehrt werden, entschied die US _ Lebensmittelaufsicht ( FDA ) Eine spezielle Kennzeichnung der Verpackungen dieses Lachses sei nicht nötig. Es handelt sich um das erste genetisch veränderte Tier, das die FDA zum Verzehr freigegeben hat. Siehe dazu auch den Dokumentarfilm " Leben ausser Kontrolle " http://www.denkmalfilm.tv/index.php?page=leben-ausser-kontrolle-3&l=de Dieser Film beschreibt unter anderem den g…

  • Glyphosat und kein Ende

    cornelius - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Die EFSA und die EU-Mitgliedstaaten haben die Neubewertung von Glyphosat – einer chemischen Substanz, die breite Verwendung in Pflanzenschutzmitteln findet, abgeschlossen. Den Schlussfolgerungen des Berichts zufolge ist es unwahrscheinlich, dass Glyphosat eine krebserregende Gefahr für den Menschen darstellt, und es wird eine neue Sicherheitsmaßnahme vorgeschlagen, um die Kontrolle von Glyphosat-Rückständen in Lebensmitteln zu verschärfen. Die Schlussfolgerung wird in die Entscheidung der Europä…

  • Demo Gegen Ttip Und Ceta In Berlin

    cornelius - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    An der erwähnten Demo gegen TTIP in Berlin habe ich teilgenommen. Hier ein Statement von mir aus einem anderem Forum/ Thread: " Die Parlamentarier der deutschen Regierungskoaliation haben sich vornehmer weise nicht auf der Demo blicken lassen. Nach allem was ich weiß will die Koalition bestehend aus CDU, SPD und CSU die TIPP Verträge mit aller Macht durchsetzen. Diese Weisung wurde auch an die Europäische Volkspartei, getragen von konservativen europ. Parteien (EVP) ausgegeben. Aus meheren Gespr…

  • Zitat: „ Die Frage ist halt, warum können zwei Menschen einen Text so unterschiedlich auslegen, sodasss einer die totale Übereinstimmung, der Andere keinerlei Zusammenhang zu einem Video feststellen kann? “ Die Antwort ist ganz einfach: Ich interpretiere den Beitrag des ORF das sich die Bienenvölker durch äußere Umstände erholt haben, als nichts anderes als Verdummung und Lobbyarbeit der interessierten Verbände und Hersteller der Pestizide. Nur um die Gefahren welche von den Pestiziden ausgehen …

  • Zum obigen Link welcher zur ORF führt, passt trefflich der Link der zum ZDF führt. zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavig…fte---Schleichende-Gefahr Das Varroamärchen wie es der ORF zum zigsten male, wohl auf Veranlassung der Agrohandels- und Pestizidherstellerindustrie, verbreitet, ist für Insider längst als Täuschungsmanöver zu Gunsten der Lobbyisten aus Imkerverbänden und Pestizidhersteller,- Vertreiber und Anwender derselben enttarnt worden!

  • Freihandelsabkommen der EU mit USA

    cornelius - - Internetseiten

    Beitrag

    Zitat: „ Leider hört man keinen Ton von der Regierung Deutschlands in den Medien zu dieser Demonstration. Hast Du vielleicht mehr Infos? “ Die Parlamentarier der deutschen Regierungskoaliation haben sich vornehmer weise nicht auf der Demo blicken lassen. Nach allem was ich weiß will die Koalition bestehend aus CDU, SPD und CSU die TIPP Verträge mit aller Macht durchsetzen. Diese Weisung wurde auch an die Europäische Volkspartei, getragen von konservativen Parteien wie sie z. B. auch die österr. …

  • Freihandelsabkommen der EU mit USA

    cornelius - - Internetseiten

    Beitrag

    Verehrte liebe User hier im Forum. Wie bereits von mir angekündigt war ich in Berlin zur Demo gegen TTIP und CETA dabei. Es war eine Massendemo gegen die Demokratie verachtenden Machenschaften der EU- Kommission zu den geplanten Abkommen. Es waren soviel Demonstranten vor Ort, auch Imker, das ich zeitweise das Gefühl hatte in eine Massenpanik geraten zu sein. Das Zentrum Berlins war auf jeden Fall total lahm gelegt. Es war einfach Chaos und kein durchkommen mehr in der Berliner Innenstadt. Für f…

  • Freihandelsabkommen der EU mit USA

    cornelius - - Internetseiten

    Beitrag

    Völlig richtig Elisabeth. Angesichts der Bedrohungen für die Umwelt durch TTIP, ich denke nur an die Klagemöglichkeit der Konzerne wenn z. B. Gentechnikmais oder Pflanzenschutz(gift)mittel verboten werden sollten, bin ich in Berlin zur Demo gegen TTIP dabei.

  • Die EU-Kommission hat versichert, dass es keine Absenkung geltender Grenzwerte für Pestizide im Rahmen der Verhandlungen zum Transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP) geben wird. Doch hinter verschlossenen Türen zeichnet sich ein Kompromiss mit deutlich laxeren Standards für Lebensmittelsicherheit ab. Mitte April haben die EU- und US-Delegationen in New York ihre Verhandlungen für das Transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP) wieder aufgenommen. Die EU-Kommission hatte im Vorfeld versichert…

  • Von großem Interesse dürfte es sein wem der Herr Marek finanziell verpflichtet ist. Was macht der Herr M. beruflich? Mir kommt der Verdacht das der Herr Marek den Interessen der Pestizidindustie irgendwie den Vorrang einräumt. Sei es über die AGES, dem Raiffeisenverband oder sogar direkt der Pestizidindustrie verbunden ist.

  • Zitat: „Cornelius fügt meistens noch die Aussage hinzu: Ein Imker der gewissenhaft behandelt ( dann gibt es kein Bienenvolkssterben durch die Varroamilbe) und dann bin ich seiner Meinung. Gibt es denn keine Imker, die die Eier haben zu sagen, daß sie die Varroabekämpfung nach Stand der Technik (inklusive Aufzeichnung) durchgeführt haben, und es auf keinen Fall die Varroa sein kann. Die Imkerschaft ist schon so beeinflußt worden, daß sie selbst die Schuld der Varroa gibt. Hat die Imkerschaft kein…

  • Dem Franz Schauer, Gesundheitswart des Landesimkereiverbandes sei in das Stammbuch geschrieben: Viren ( deren Bienenschädliches Vorhandensein ich abstreite) und die Varroamilbe bringen kein Bienenvolk um, wenn der Imker sich einigermaßen um seine Völker bemüht! Das wäre eine qualifizierte Antwort gewesen. Den Einfluß der Agrochemie auf die Insekten verschweigt Herr Schauer wider besseres Wissen oder aus Gefälligkeit gegenüber der Agrochemieindustrie! Wie richtig im Gegensatz zum Herrn Schauer is…

  • Zitat: „Es wird der "Gedankengang" der Viren beschrieben: Es ist für sie einfacher, wenn sie durch einen Stich (besser: Biss) direkt in Biene (konkret: Puppe - ist Teil des Bienenlebenslaufs) gelangen “ Hier interpretiert giant78 mit der obigen Bemerkung. Sei,s drum bleibe bei deiner Interpretierung. Denn sicherlich hat dich die Marketingabteilung der Pestizidindustrie fest im Griff! Viren ( deren Bienenschädliches Vorhandensein ich abstreite) und die Varroamilbe bringen kein Bienenvolk um, wenn…

  • giant 78, lesen müßte man können. Hier ein Auszug aus dem Bericht, der genau meine These unterstreicht: " ... dass sich die Bienen viel bequemer infizieren lassen, wenn sie die Varroa-Milbe als Taxi benutzen und per Stich in ihre Opfer eindringen. ..." Das sind Meinungen der sogenannten Bienenwissenschaftler, erstmals vorgebracht von Dr. Moosbeckhofer aus Österreich, der sich damit auf die Seite der Pestizidindustrie stellte. Meine These lautete wie folgt: Zitat: „ Allein die Behauptung, neben v…