Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 665.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wo stehen wir?

    Bienenwerkstatt - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Danke - perfekt

  • Wo stehen wir?

    Bienenwerkstatt - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Ich kann das nicht lesen - viel zu klein. Wenn ich es versuche zu vergrößern bleibts auch unleserlich. Gibts da einen Trick LG Heinz

  • Servus, Deine Kritik am Text ist berechtigt - nur der Adressat ist falsch. Der Thementitel lautet ja - Daniel Pfeifenberger: "Honig - da wird gestreckt und verfälscht" es müsste heißen - laut Kronenzeitung ... Honig - da wird gestreckt und verfälscht. Ich kenne Daniel Pfeifenberger auch nicht (jetzt kennen wir ihn wohl alle ) - aber ich halte mich an die Unschuldsvermutung. Zitat von Rumpelstilzchen: „Grundsätzlich lassen Journalisten bei Gesprächen ein Band mitlaufen, denn das Gesagte kann sich…

  • Zitat von Benutzername: „Wie soll man denn zu einem Honig, der was kein Imkerhonig ist, sagen? “ Bienenhonig Bei dem (Un)wort Imkerhonig - höre ich schon wie im Hintergrund die Witzebörse auf Hochtouren läuft. LG Heinz

  • Zitat von Rumpelstilzchen: „"Honig ist durch Billigimporte von teilweise minderer Qualität oft schon zu einem Massenprodukt geworden. Das beständige Bemühen österreichischer Imker um qualitativ hochwertigen Honig ist der Garant dafür, dass der Konsument beste österreichische Qualität, also weiterhin "flüssiges Gold" bekommt. Das hätte nicht nur Herrn Pfeifenberber in seiner ansonsten perfekten Selbstinszenierung geholfen, sondern auch anderen österreichischen Imkern. “ Einverstanden, da bin ich …

  • Danke Manfred für den kompletten Bericht. Und jetzt wo ich den ganzen Artikel gelesen habe kann ich nur sagen - sehr gut. Der Gesamteindruck ist völlig positiv. Ich weiß aus vielen Interviews die ich der Presse schon gegeben habe wie sehr der gedruckte Text dann oft "entstellt" in Druck gegangen ist. Alle Versprechen der Journalisten mir das vorher probelesen zu lassen waren Gegenstandslos. Aber in diesem Fall ist eigentlich nichts wirklich Schlimmes passiert. Der kleine Absatz auf den sich die …

  • Waldhonig von Eiben?

    Bienenwerkstatt - - Marktplatz

    Beitrag

    Zitat von Notburga: „Wir haben eine relativ grosse Eibe im Garten. Ein Erbstück. Ich hätte da noch nie je eine Biene darauf beobachtet. Lg “ Bei mir dasselbe. Ein Bienenstand ist auf einer Seite von alten Eiben begrenzt. Noch nie war da eine Biene zu sehen. Aber dennoch ist es interessant das Thema im Auge zu behalten, denn verschiedene Höhen - und Klimalagen könnten da unterschiedliche Ergebnisse zeigen. LG Heinz

  • Vor etlichen Jahrzehnten schon war mir ein Büchlein in die Hände gefallen von Dr. Jarvis mit dem Titel die > Vermonter Volksmedizin <. Darin berichtete Jarvis von der bekömmlichen Wirkung des Apfelessigs welche sich durch Zugabe von Honig erst so richtig entfalte. Dr. Jarvis welcher in den amerik. Bundesstaat Vermont übersiedelt war, wunderte sich über den allgemeinen Gesundheitszustand und die Langlebigkeit der dortigen Bevölkerung. Jahre später fiel mir das Buch > 5 x 20 Jahre leben < in die H…

  • Zitat von Ro-Bee: „Auch ich habe einiges gehört, aber was war da wirklich? “ Schön wäre es wenn man da in der Vergangeheitsform sprechen könnte. Dürfte aber leider Gegenwart sein. Kurz gesagt die bisherigen Vatervölker wurden abgezogen. Wie es weitergeht mit der Belegstelle steht in den Sternen. Details die ich gehört habe sind dumm, schmutzig und unwürdig, weshalb ich hier auch nicht näher darauf eingehe. Aber die Qualität der Belegstelle geht uns alle etwas an. Immerhin müssen wir ja dann ents…

  • Waldhonig von Eiben?

    Bienenwerkstatt - - Marktplatz

    Beitrag

    das erste Bild erkenne ich nicht, das Zweite sieht aus wie Hasel oder Buche und das Dritte wahrscheinlich Linde. An der Hasel hab ich noch nie Blatthonig finden können. LG Heinz

  • geht bei mir auch nicht auf.

  • Zitat von einstein: „Er ist Neueinsteiger, daher darf er sich irren!!!!! Werde in Zukunft auf solche postings achten. Gruß Einstein Wir - ich - Imkerverein Böheimkirchen!!! “ Wie meinst denn das mit Neueinsteiger Lt. seinem Profil imkert er seit 1980. Es sieht also schon nach Absicht aus. Dennoch - eine gutmütige Korrektur (ich vermeide das Wort Verar***ung ) hätte auch gereicht. Die Betonung liegt dabei auf - "gutmütig". A bisserl a "Schmäh" - bringt oft mehr. LG Heinz

  • Das seh ich nicht als besonders bewundernswert an. Bevor er geht schmeißt er noch eine verächtliche Bemerkung "über die Schulter" und rauscht ab. Eine heute (leider) ziemlich übliche Verhaltensweise, die zudem noch im Zunehmen begriffen sein dürfte. Siehe Facebook & Co. Dieser Mangel an Empathie (die Fähigkeit sich in andere Wesen einzufühlen) - ist teilweise sicher auch der noch jungen Kommunikationsform - nämlich, in Echtzeit schreiben zu können geschuldet. Dasselbe Thema, wage ich zu behaupte…

  • Zitat von Ro-Bee: „. . . dann könnte sie vielleicht als Wachsschleuder taugen “ Ist zu langsam für eine Wachsschleuder. LG Heinz

  • Damals wurde diese Schleuder von der Genossenschaft verkauft und ganz normal. Zuerst hatte ich sie mit Handkurbel und später mit dem Motor nachgerüstet. Wenn ich mich richtig erinnere war der erste 75Watt und der Zweite dann 125 - ohoho das war dann der Ferrrari Sie hat ihren Zweck erfüllt, ist herumgehüpft beim Schleudern wie ein Lämmchen und hat geschüttelt und geklopft wie ein Poltergeist. Heute leben wir ja in der Zeit der Luxusimkerei. Aber dieses Fossil um € 320,- anzubieten finde ich wahr…

  • Ich erkenn die Schleuder wieder. Hab auch mit so einer begonnen und sie Jahre später dann verschenkt. Das ist eine Aluschleuder mit vermutlich 125 Watt Motor. Da gibts billigere heute aus Edelstahl - und fabriksneu. Hier ein Beispiel nur so ganz auf die Schnelle. LG Heinz bienenforum.at/index.php?attac…ee15205d43a292e0ec1fbdf0d

  • Mittelwandproduktion

    Bienenwerkstatt - - Bastelecke

    Beitrag

    Habe das Rassenthema herausgenommen weil völlig OT und verschoben in > die rechtliche Wahl des Standortes < dort steht es weiter zur Verfügung wer Bedarf hat. LG Heinz

  • Höselhefe

    Bienenwerkstatt - - Fragen zum Forum

    Beitrag

    Zitat von happygerd: „Was ist Höselhefe?? “ Von Weizenmehl bis Milchpulver gab es (abenteuerliche) Mischungen. Später kam Sojamehl hinzu. Meiner Meinung nach eine der Verirrungen imkerlichen Probierdranges. Abseits gesicherter Erkenntmisse galt als Höselhefe alles was die Bienen an ihren Beinen heimtragen konnten. Der Begriff Hefe war da nur eine Art Sammelbezeichnung. LG Heinz Bienentee ist jetzt eigenes Thema LG Heinz

  • Erledigt - der Name kommt hin LG Heinz PS: hab das kleine Zwischenthema verschoben um den Faden nicht zu unterbrechen.

  • Zitat von mkopetzky: „PS: Frage an den Admin: ich seh grad bei mir "Meister" stehen. Ich bin kein Meister. Bestenfalls Lehrling und faktisch Anfänger. Deswegen auch die blöden Ideen. Kann man das ändern? “ Kann ich leicht ändern - was willst denn haben? Aber fang nicht an zum Tiefstapeln du Großimker Anfänger besetzen in der Regel nur selten alle Bezirke in Wien Das wäre dasselbe wie bei`m Stefan (Mandl) als Hobbyimker. LG Heinz