Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 115.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mit dem Förderungen von Biene Österreich wird es auch nicht funktionieren, weil du dann nicht der Wirtschaftlich Begünstigte bist. lg Manfred

  • Zitat von Dorn Norbert: „Ihr könnt uns eure Völker zur Verfügung stellen, die wir über ein Jahr betreuen und beschreiben. Eignen sich die Völker, kommen sie auf die Referenzliste “ Wenn sich die Völker nicht eignen, was ist dann? Naja dann haben sie den Winter oder Herbst nicht überlebt! lg Manfred

  • Zitat von noahnesha: „Hab glaub ich auch mal gelesen das es Innerhalb der EU keine beschränkungen gibt Das Gesundheitszeugnis sollte reichen “ Traces Meldung brauchst du sogar, wenn du nur eine Königin nach Deutschland oder Südtirol versendest. Wiki lg Manfred

  • Zitat von noahnesha: „Paketbienen gibts auch im Inland “ Ja aber da brauchst du keine TRACES Datenbank. lg Manfred

  • Zitat von abnormal: „Übrigens: vor wenigen Tagen auf Facebook die ersten Auswinterungsvölker um 100eur, gestern schon um 95eur angeboten gesehen. Super Geschäft meinen die zugehörigen Imker auf Nachfrage. Na dann.... “ Und die Steigerungsform für den Sparfuchs: "Paketbienen aus dem Ausland" Gelegentlich stelle ich denen die Frage, wie das mit der TRACES Datenbank funktioniert und welche Kosten für den Amtstierarzt anfallen. Danach herrscht immer Funkstille. lg Manfred

  • Heinz das hast du gut formuliert, dazu fällt mir nur ein "Lügen wie gedruckt" lg Manfred

  • Hallo Guenther, du schreibst ADEG, ich dachte es war die SPAR in Hollabrunn. Tritt er auch als Präsi vom NÖ Landesverband zurück? Belegstelle Hirschgrund gehört dem NÖ Landesverband. Naja lassen wir uns überraschen. LG Manfred

  • Ich denke die Schleuder ist ein Fall für den Alufant. lg Manfred

  • In Kärnten hört man zur Zeit nur sporadisch irgendwelche Meldungen weil die Verfahren noch "schwebend" sind. Primär geht es um wer ist Verursacher und wer ist Geschädigter. Die Dame aus dem Eingangsposting dürfte auch über die Tragweite von Gerichtsurteilen keine Ahnung haben, sie schrieb: Zitat von noahnesha: „Da es anscheinend kein Imkerkollege war, stellt sich hier die Frage, ob das Amt der Kärntner Landesregierung sich hier eigenständig Arbeit beschaffen möchte und unsere Steuergelder wirkli…

  • Wenn im Gerichtsurteil steht: IV. Gegen dieses Erkenntnis ist eine ordentliche Revision gemäß § 25a VwGG an den Verwaltungsgerichtshof nach Art. 133 Abs. 4 B-VG u n z u l ä s s i g . Gegen so ein Gerichtsurteil ist kein Kraut gewachsen!

  • Guck mal hier

  • @Sonnenvogel: Erschwerend kommt bei der Situation in Kärnten noch dazu, dass dort ein Kollege mit dem umweiseln "behilflich" sein will und deshalb die Behörden mittels Rechtsanwalt unter Druck setzt.

  • Zitat von Sonnenvogel: „@ ManfredH: ... und wenn ein Gesetz diskriminierend ist und einfach nicht mehr den aktuellen Anforderungen entspricht, muss es neu überdacht und angepasst werden. Gesetze sind nicht für alle Ewigkeit in Stein gemeisselt... “ Da gebe ich dir recht, nur die Reihenfolge muss stimmen, zuerst muss die gesetzliche Grundlage passen, sonst gibt es Probleme mit den Behörden. lg Manfred

  • Zitat von Sonnenvogel: „@ManfredH 'Nicht alles was Recht ist, ist auch richtig... “ Das stimmt, nur wenn etwas nicht dem Gesetz entspricht, dann gibt es Konsequenzen.

  • @guenther Nach meiner Auffassung nach geht es hier nicht mehr um einen Rassestreit, sondern da hat sich wer mit dem Gesetz angelegt. Zuerst muss der gesetzliche Rahmen vorhanden sein, sonst gibt es Konsequenzen. Ein Vergleich fällt mir dazu ein: Zuerst bauen wir ein Haus und danach wollen wir eine Baugenehmigung damit alle Rechtens ist. lg Manfred

  • Zitat von Noldi: „Die Aussage Carnica-Hobbyimker gegen Erwerbsimker stimmt schon, denn die Erwerbsimker vertreten durch den Erwerbsimkerbund (also sowohl Buckfast als auch Carnica Erwerbsimker) haben sich für das Ende der Rassenstreitigkeiten ausgesprochen. “ Ganz so sehe ich das nicht, wenn ein Imker mittels Rechtsanwalt die Behörden darauf hinweist, dass der gesetzliche Zustand herzustellen ist, sonst gibt es eine Amtshaftungsklage.

  • Hallo Michael, also in Nö gibt es keine gesetzliche Höchstvölkeranzahl, aber im falle von Faulbrutvorkommen bist du arm dran. Beim NöIV bist du pro Standort mit 100 € pro Volk bei Totalausfall (Faulbrut, Diebstahl) versichert, maximal 1000 €. Deshalb bist du mit mehr als 10 Völkern pro Standort schlechter versichert. lg Manfred

  • Wachsschleuder

    ManfredH - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Hallo Skorpi, das ganze wird funktionieren, ist aber nicht ganz ungefährlich ,wenn es zu heiß wird, ich meine über 100°C. Das Wachs schwimmt oben und unten ist Wasser, aus 1 Liter Wasser wird bei 100 °C ungefähr 1700 Liter Wasserdampf und dieser Dampf verlässt sehr schnell deinen Topf, dabei wird Wachs mit aus dem Topf geschleudert, der Topf geht über, das Wachs entzündet sich wenn der Topf mit offenen Feuer beheizt wird. Mit dem hier beschriebenen Scenario, hast einen Feuerwehreinsatz. lg Manfr…

  • Wachs entkeimen

    ManfredH - - Wachs

    Beitrag

    Zitat von noahnesha: „Leichteste lösung 2 Töpfe - außen ÖL und Stab rein oder zumindest machen sie es so beim selbstbau! Gehen locker bis 150° die stäbe und werden auch dafür verwendet da man sie als zubhör bei einem entseuchungskessel dazu kaufen kann “ ...und das Wichtigste, einen Ablasshahn an der tiefsten Stelle, um Reste von Wasser abzulassen.

  • Phasentrennung

    ManfredH - - Honig

    Beitrag

    Zitat von gothmog: „Bei all meinen Gläsern mit berührten Raps hab ich phasentrennung. Was habe ich da falsch gemacht bzw hätte ich es verhindern können und falls ja wie? LG Michael “ Hallo Michael, möglicherweise hast du zu spät geschleudert und dein Rapshonig hat Akazienhonig dabei. Raps/Akaziengemisch trennt sich nach einiger Zeit, wenn es dem Honig zu warm wird. lg Manfred