Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 832.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ah forget it.......

  • Leider ist es offenbar ein allgemein gültiges gesellschaftliches “Gesetz“. Gute “Selbstdarsteller“ schwimmen immer oben auf.

  • Gery Seidl ist ja echt köstlich. Ab Minute 34 denke ich passt es irgendwie hierher........es ist vollkommen sinnlos..... youtube.com/watch?v=kUz1CcCm9pE

  • Zitat von Dorn Norbert: „Behandlungsfreie Bienenhaltung Grundregel Nr . . . Naturbau @Guenter vielleicht ein Zeichen für den Start deiner behandlungsfreien Bienenhaltung “ Lt. Eu-Richtlinie sind für BIO-Imkerei Mittelwände erlaubt.

  • Fuuuuuck, ich krieg einen Hirnkrampf!!!!!! Weil mir das hier jetzt zu “bunt“ wurde, wollte ich in den Schleuderraum rausgehen und Mittelwände giessen. Alles hergerichtet, Wachs in den beiden Glühweintöpfen für die Pressen bereits flüssig. Ich fange an zu giessen. Kaum die erste Mittelwand fertig. Beginnt das Wachs im Topf bei der rechten Presse hart zu werden. Sicherheitstemperaturpille 172 Grad durchgebrannt. Das passiert natürlich jetzt wo der CONRAD bereits zu hat. Murphy's Law........

  • “as a part of a program of extremely diligent beekeeping.“ Es bleibt, für mich unumstößlich dabei; das ist absolut Nichts für Anfänger. Aber vielleicht frage ich ihn ja deswegen, mal sehen.... P.s. Na, Google hat aber diesmal lang gebraucht um das für dich zu übersetzen.

  • Zitat von Dorn Norbert: „Schönen Nachmittag Seeley hat den beschriebenen Punkt 10 überarbeitet. Er stammt aus dem Jahre 2017. Er spricht auch nicht von Varroaschleuder. Er spricht aber davon, dass jede Behandlung eine Beschleunigung der Verbreitung der Milben mit sich bringt. Die Sensibilität der Bienen und die Virulenz der Milben steigt. “ Das ist es was wir Imker im Umgangston als Varroaschleuder bezeichnen Und weiters schreibt er: 10. Refrain from treating colonies for varroa WARNING: This la…

  • @einstein Übrigens, den Namen und Telefonnummer des Züchters kannst du gerne per PN von mir haben. Wenn du ihn nicht sowieso kennst, ich denke er wird sich auch gerne mit dir darüber unterhalten. Hier in diesen teilweisen Kindergarten will ich ihn nicht reinverwickeln.

  • Zitat von ahoedl: „Hallo Günther! Ich habe keine unmittelbaren Nachbarn und bin in 3 Dörfern der Einzige. Auch bin ich der Meinung , dass von meinen B wenig Gefahr ausgeht eher von Jenen die resistente Milben durch das zu oft behandeln Züchten. Setze übers Jahr über bis zum Abräumen keinerlei Maßnahmen und komme ohne weiters bis in den September (abräumen im September) . mfg. Adi “ Gegen Ameisensäure ist meines Wissens keinerlei Resistenz nachgewiesen

  • Zitat von einstein: „Guenther, wenn du das was ich zitiere so meinst, wie es geschrieben steht, dann heisst das, dass du die gewissen Umstände kennst, und wenn du es weist, dann sollten wir es auch erfahren, wegen der Bienen. Zitat von guenther: „Im Gegenteil ich habe es ja oben geschrieben; einem Thomas Seeley mit seinem Wissensstand und Ausbildung traue ich das unter gewissen Umständen sogar zu. “ Also erzähle uns deinen Wissensstand, damit wir darüber reden oder schreiben können.Gruß Einstein…

  • Zitat von ahoedl: „Zitat von guenther: „Das ist für mich so als ob man einem Säugling gleich das Einradfahren beibringen möchte. “ Hallo Günther! Auch ich bin ein begeisterter Anhänger von Seely, M. Bush,Dee Lusby und vielen die sich um die behandlungsfreie Imkerei bemühen.Ich glaube man muss auch andere Meinungen akzeptieren, man muss sie ja nicht selbst nachahmen und sollte auch etwas Verständnis für andere BW aufbringen. mfg. Adi “ Nochmal für dich: An dieses äusserst diffizile Thema (so beze…

  • Zitat von Dorn Norbert: „: Bei der Analyse und Einschätzung der heutigen Situation hat mir Thomas Seeley sehr geholfen. +Danke Thomas+ “ Da du Thomas Seeley so gern erwähnst, einem studierten Biologen der sein ganzes Leben und somit in seinem Fall viele Jahrzehnte den Bienen verschrieben hat würde ich es !unter gewissen Umständen! zutrauen Bienen behandlungsfrei zu halten. Und er warnt ja in Punkt 10 ausdrücklich, wenn man es nicht beherrscht das diese Bienen zur Varroaschleuder werden!!!!! Ich …

  • Zitat von einstein: „Guenther, ich kämpfe seit nunmehr 34 Jahren wie Don Quichote gegen die Windmühlen an, schön langsam aber scheint es Erfolg zu geben. Wie ich damals geschrieben hatte, wir müssen weg vom Gift, hin zur ÖKO Landwirtschaft, haben mir auf den Vorträgen alle das Zeichen "ausgestreckter Zeigefinger zur Stirn" - also den Vogel gezeigt, und wo stehen wir heute, wenn das mit den Ackerböden so weitergeht habe wir in 50-60 Jahren nichts mehr zu essen- wir haben Hungersnot. Und das ist w…

  • Zitat von Ro-Bee: „Zitat von Sturmimker: „Was hier "so lala" geduldet wird kann ich keinesfalls untertützen “ Den Daumen runter hätte ich schon in Massen kassiert, aber er könnte beleidigend werden. Mir ist lieber, man sagt mir was nicht paßt. Es kann ja was dran sein. Verchieben ist in meinen Augen für wenig gut, es steht nur anderswo. LG, Thomas “ Ich verstehe seine Aufplusterung nicht, denn ich habe Noldi ja geschrieben was ich davon halte. Und “Daumen runter“, ach gott, wieviele hätte ich wo…

  • Zitat von Margit49: „Und das mit den Stechen war wohl eine Ironie seitens Norbert. “ Das war ganz sicher keine Ironie sondern ganz bewusste Provokation. Denn das ausser in Australien eine ganz kleine Gruppe Imker niemand mit stachellosen Bienen imkert und bei uns schon gar nicht, weiß er selber auch. (Wenn das nur irgendwie (vor allem bei unserer) und auch einigermassen ertragreich ginge, wären Carnica !und! Buckfast bereits vom Aussterben bedroht.) So ist er eben, “unser“ Norbert, gezielt provo…

  • Zitat von Margit49: „Günther in meiner Branche gibt es auch viel Doktoren, Magister Dr Dr. aber viele sehen vor lauter Wald die Bäume nicht. Für mich heisst das noch garnichts wie lange einer in einer Sparte ist, “ Sehe ich prinzipiell auch so, aber wir wollen doch "die Kirche im Dorf lassen".

  • Zitat von einstein: „Ich möchte dazu einen Beitrag liefern, der vielleicht aufzeigen kann, wie es ist, wenn man außerhalb der Norm agiert. Ihr könnt euch erinnern, dass im vergangenen Jahr das Problem mit dem Rübenrüssler in NÖ war und das Vieh hat tausende ha Rüben zerstört. Es wurden verbotene Mittelchen aus verschiedensten Kämmerlein hervorgeholt auf die Rübenfelder ausgebracht, die Zulassung erlaubt 3 Anwenungen - in Wahrheit wurde das Gift 9-10 mal auf die Felder gesprüht. Alles illegal, bi…

  • Wegen offensichtlicher Erfolglosigkeit gelöscht.

  • Zitat von einstein: „ ...........denn solange er niemand direkt angreift und beleidigt, darf er schreiben und ihr solltet ihm entgegnen, wie es zivilisierten Menschen entspricht. “ Einschüchterungsversuche durch ihn sind aber offenbar erlaubt.........

  • Zitat von Margit49: „Erfolge zu erzielen ist immer jemands Stachel im Auge. Es ist leider so Günther, darum werden viele hier nicht mehr ihre Betriebsweise bekannt geben und mit uns Teilen was aber sehr Wertvoll für alle sein könnte. ich finde das sehr Traurig wo wir alle um die Bienen kämpfen. “ Ich würde das trotzdem nicht verallgemeinern. Denn ich habe mich in die kürzlich entstandene Diskussion um die ersten heurigen Eingriffe ganz bewusst nicht eingemischt. Weil ich der Ansicht bin im Winte…