Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 326.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bienenvölker zu verkaufen

    Ro-Bee - - Bienenvölker

    Beitrag

    Zitat von Dorn Norbert: „Sind die zum abholen so aufgestellt, oder ist dass ein Teil von deinem Stand. Besteht der Brutraum aus 2 Langstroth, oder was kannst du bieten. “ Zander Jumbo, 10 Waben im Naturbau, was heißt der Brutraum wird erst in der Obstblüte fertig ausgebaut werden. Einige sind schon fast fertig. Ein Schied kennen sie nicht. Der Preis ist kein freundschaftlicher, aber eben nicht für 5 Waben Brut im Mai sondern für aufsatzreife Völker zur Obstblüte. Bei Bedarf lege ich ein BIO Zert…

  • Zitat von quikly: „Wenn ich im November bedampfe hab ich 50% mehr Überlebende als wenn ich im "Winter" bedampfe. Das kann nicht sein....da muss was schief gelaufen sein. “ Nein, die haben vermutlich gar nicht bedampft und von der Brutentnahme im Sommer gezehrt.

  • Zitat von Dorn Norbert: „Das Besondere Ist behandlungsfrei, mit Freude zu imkern. “ Dazu fällt mir ein, diesmal hat bei meinen Völkern eigentlich gereicht im Sommer die Brut zu entnehmen und im November die Bienen mit OS zu bedampfen. Damit bin ich zu 100% durchgekommen. Kunden von mir haben es nicht verstanden die gleichen Völker im Winter zu bedampfen und haben 50% Verlust. (und sorgen so dafür, daß ich ganz sicher behandeln muß, weil ich mir vorstellen kann, wie die Überlebenden beieinander s…

  • Bienenvölker zu verkaufen

    Ro-Bee - - Bienenvölker

    Beitrag

    Hallo, dieses Jahr werde ich ca. 10 Völker verkaufen. BIO Zertifiziert und mit Futterkranzproben, Befund "Nicht Nachweisbar" Die Völker sitzen fast alle auf Zander-Jumbo Waben mit 100% Naturbau im BR. Einige Zander FZ mit ausgebauten MW hab ich auch. Für Völker die zur Kirschblüte aufsatzreif sind verlange ich 200€. Zustellung ist möglich, aber ich würde es vorziehen die Völker vor Ort in Kundenbeuten umzuhängen. LG, Thomas

  • Gestern war es eine Freude den Völkern zuzusehen. Da ich erst vor einer Woche kontrolliert habe, habe ich nur die Problemkinder geöffnet. Das vormals Weisellose hat seine Königin angenommen, die Waldvölker wurden von den verkoteten Waben und Rähmchen befreit und mit sauberen Futterwaben versorgt. Unter der Woche tausche ich noch die Böden. Bei deren Brutwaben habe ich improvisiert, wer braucht schon Draht und Unterträger und im Grunde muß ich diese Rahmerl bis zum Abräumen nicht mehr ziehen. Das…

  • Meine anderen Bienen

    Ro-Bee - - Witziges

    Beitrag

    Ja, im Garten waren gestern auch schon Bienen in allen Größen unterwegs.

  • Meinem Rechtsempfinden nach schränkt das Tierseuchengesetz den Binnenmarkt bei Tieren sehr wohl auch in der EU ein. Mir scheint es wird nur gebeugt, zumal den Gesetzgeber ein paar Bienen nicht interessieren. Aber als NICHT Jurist darf ich mich irren.

  • Meine anderen Bienen

    Ro-Bee - - Witziges

    Beitrag

    Für die Bestäubung ist interessant, daß die Kokons eine Woche vor der Blüte aus dem Kühlschrank geholt werden. Im September wird dann die nächste Generation von Fressfeinden und Parasiten befreit und wieder gekühlt eingelagert. Wildbienen, also Holzbienen, Mauerbienen, Tapeziererbienen usw, gibt es längst nicht mehr überall, obwohl ein Garten, ein Holzstoß und eine Steinmauer reichen würden. Interessant für mich und einen Versuch wert ist ein kleines Heer fleißigster, orstfester Bestäuber am erw…

  • Zitat von Sturmimker: „Was hier "so lala" geduldet wird kann ich keinesfalls untertützen “ Den Daumen runter hätte ich schon in Massen kassiert, aber er könnte beleidigend werden. Mir ist lieber, man sagt mir was nicht paßt. Es kann ja was dran sein. Verchieben ist in meinen Augen für wenig gut, es steht nur anderswo. LG, Thomas

  • Meine anderen Bienen

    Ro-Bee - - Witziges

    Beitrag

    Hallo, ursprünglich wollte ich nur, daß meine Bienen mein Obst bestäuben. Darin versagen sie, weil sie sich lieber an üppigeren Tafeln laben. Darum, und weil es mir gefällt, versuche ich was anderes, habe mir von einem Verrein Wildbienenhotels gekauft, mit Puppen der Roten und der Gehönten Mauerbiene, die jetzt dann hoffentlich schlüpfen werden, sich begatten um dann die kommenden 6 - 8 Wochen bei jedem Wetter reichlich Pollen für die neue Generation zu sammeln. Da diese Bienen einen geringen Fl…

  • Was da in kürzester Zeit geschrieben wird ist schon erstaunlich. Einem möchte ich entgegnen: Zitat von Dorn Norbert: „Da könnte doch gleich das Geld an die Vortragenden verteilt werden, ohne einen Kurs abzuhalten. Dann wäre weniger Schaden entstanden. “ Dort wird ein Handwerk vermittelt, was mir eine gute Basis zu sein scheint. Einen guten Kurs erreichen Vortragender und Zuhörer. Zitat von Dorn Norbert: „ch kenne keinen Jungimker der mit einem Kurs zufrieden war. “ Jetzt kennst einen!

  • Zitat von bienenerich: „Nicht schon wieder!!!! “ Anscheinend genetisch bedingt.

  • Da ich mich als Leitragender einer Überwinterung auf Waldhonig geoutet habe, möchte ich kurz ergänzen, daß die Völker ab August im Buchweizen gestanden sind, auch Springkraut, Senf, Phazelia und anderes waren reichlich da. Aber anscheinend war auch die Tanne nicht fertig und die bessere Tracht. Auch im Frühjahr sehe ich, daß hauptsächlich die beste Tracht angeflogen wird, selbst wenn sie weiter weg ist. LG, Thomas

  • Ich habe das auch noch nie erlebt! Zum Glück sind nur 7 Völker dort. Die Waben sehen besser aus, und ich gehe davon aus, daß das Futter schuld ist, und keine infektiöse Nosema oder Ruhr im Spiel ist, Futterkranzproben sind auch alle negativ, weshalb abschwefeln in meinen Augen nicht angebracht ist. Diese Schlechtwetterphase gilt es abzuwarten, dann, ich schätze in zwei Wochen, kann ich mit Beginn der Blütensaison Böden, Zargen und unbebrütete Rähmchen tauschen und von den bebrüteten Waben abschn…

  • Zitat von Ro-Bee: „Zum Tannenhonig noch ein Wort, ich fand ihn wunderbar, die Kunden auch und er war bald ausverkauft. Nur bei der Honigprämierung hat er die goldene Himbeere errungen. Bei messbaren Werten makellos, erschien er sensorisch bescheiden, mit schlechter Farbe und Harmonie. “ Habe heute bei der Messe die Sieger verkostet. Die sind schon hervorragend! Der Sieger "Waldhonig" zeichnet sich für mich durch die Ausgewogenheit aus, die sichtlich gut ankommt. Bei meinem Waldhonig beherrschte …

  • Hallo, das Sonnenfenster heute habe ich für eine Kontrolle von Futter und Weiselrichtigkeit genutzt. Die guten Dinge zuerst, alle 30 sind noch da, Futtervorräte sind mehr als ausreichend, es ist diesmal auch nichts schimmelig. Aber ein Volk war weisellos, die neue Königin mit dem kleinen Ablegervolk wird hoffentlich angenommen. Die Stärken sind so lala bis recht gut. Es gibt schon an den Randwaben vom Brutnest viele Eier. Dumm war Völker auch im Wald zu überwintern, dort ist es kälter, feuchter …

  • Bienendiebstahl

    Ro-Bee - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Zeit die Kameras mit neuen Batterien und Speicherkarten auszurüsten. Aber der bessere Schutz ist, daß Fremde auffallen wie bunte Hunde.

  • Habe noch keine Verluste entdeckt. Das Haar in der Suppe könnte die starke Futterzehrung der Völker werden. Weiselrichtigkeit kann ich auch noch nicht mit Sicherheit beurteilen. Manche Fluglöcher sind vollgeschissen, vom Waldhonig. Seit 15. Februar wird dann und wann Pollen eingetragen. Bei drei Völkern fallen bis zu 2 Milben täglich, da habe ich die Restentmilbung vermurkst. LG, Thomas

  • Zitat von guenther: „Und das es wenn es so weitergeht sie bald große Probleme bekommen werden. “ Das Sein oder Nichtsein eines Vereines ist für mich nicht wirklich ein Problem. Im Großen wie im Kleinen fehlen aus meiner Sicht einfach die Alternativen und man muß froh sein, wenn überhaupt wer den Kassier, Obmann, etc. macht. Deshalb ist meine Kritik nur leise. Als Imkerverband würde ich versuchen den "Bund freier Inker" ins Boot zu holen und die Leute werken lassen. LG, Thomas

  • Zitat von ManfredH: „Falls ihr Veränderungen wollt, dann solltet ihr einen Antrag rechtzeitig und schriftlich (siehe HP) einbringen. “ Ich bin jedes Jahr dort und auch stimmberechtigt, habe aber nicht das Gefühl etwas ändern zu können. Das kann ich nicht mal in der OG. Aber ein Antrag, mit der Forderung die Mitgliedsbeiträge im EDV-Zeitalter direkt vom Verband eintreiben zu lassen und nicht von den OG könnte sogar durchgehen, weil das nervt jeden dort, aber wichtig sind mir andere Sachen- Belegs…