Search Results

Search results 1-20 of 61.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Honig im Abfülltopf nach Melitherm

    0680.alex - - Honig

    Post

    Kann ich auch nicht bestätigen mit dem Verstopfen. Wichtig ist nachher das Seihtuch gut auswaschen und das Ganze mit kaltem Wasser! Da gehen die ganz kleinen Wachspartikel raus.

  • Quote from quikly: “komische Antworten auf die Frage ....... wie kann ich einen Fütterer abdichten ? ” Ja, da hast du recht. Ich wollte einfach nur meine Sicht darstellen. Sorry dafür. Aber aus meiner Sicht ist es genausowenig sinnvoll zu antworten: Quote from quikly: “Hallo Martin Ich hab weder Futterteaschen noch Adamsfütterer, aber wenn du eh Wachs zuhause hast, dann würde ich es auch damit einlassen. ” Kommt aus meiner sicht aufs Gleiche raus, wenn ich keine Erfahrung damit habe

  • Quote from Ro-Bee: “Hallo Martin! Mittlerweile lege ich wenns sein muß nur noch Teig (BIO-Fondabee Futterteig) auf die Rähmchen. Den notwendigen Raum ermöglicht ein umgedrehter Isolierdeckel, 2,5cm dick. Darüber gut Wärme dämmen. LG, Thomas ” Bin ganz bei Ro-Bee. Das ist für mich auch das einfachste. Wenngleich es im Vorjahr nicht nötig war. Und auch dieses Jahr voraussichtlich nicht. Ich habe im Herbst kaum gefüttert. Im Gegenteil: Damit die Damen genug Platz haben, habe ich Futterrahmerl entno…

  • Honiglagerung - wie?

    0680.alex - - Honig

    Post

    Bereits nach dem ersten Imkerjahr habe ich den Melitherm zugelegt und es nicht bereut. Damit kann der Honig kristallisieren wie er will..... Ich hätte allerdings auch noch nie eine merkliche Reduktion des Wassergehaltes erreicht?!? Wobei das oft sehr begrüßenswert wäre. Wenn man merkt, daß der Honig kristallisiert dann kann man ihn auf Heizkörper stellen. Das sollte allerdings nicht zu lange sein. Soll ja schonend sein und die Honigtemperatur nicht zu hoch sein.

  • Quote from Sturmimker: “Quote from 0680.alex: “Zementhonig hatten wir alle, aber das heißt noch nicht wenig Honig...... Im Gegenteil, aber vielleicht sind ja das die regionalen Unterschiede ” Stimmt nicht ganz und andererseits doch. Wir Flachlandindianer hatten natürlich keine Melezitose aber die "guten" Imker auch nur 1/3 bis 1/2 Honig. Manche Spezialisten konnten garnix ernten (nicht ganz unabhängig von der Betriebsweise) Selber hab ich auch einen Stand da ist wirklich fast nix gegangen (beste…

  • orf.at/#/stories/3134921/ Interessant wie stark die Lobby pro Imker geworden ist. Wenngleich meine persönliche Meinung sich mit den Erfahrungswerten der Kollegen deckt. Zementhonig hatten wir alle, aber das heißt noch nicht wenig Honig...... Im Gegenteil, aber vielleicht sind ja das die regionalen Unterschiede

  • Gilt das auch für das Aufsetzen? Keine ausgebaut en Waben? Meine Beobachtung war, das sie die neue Zarge eher akzeptieren.

  • Quote from Bienenwerkstatt: “Quote from Hobbyimker7: “Grundsätzlich gefällt mir die Idee eh gut, will nur wissen warum ich überhaupt keine Wabe rein hängen soll? ” Weil sie die Baulust bremst.LG Heinz ” Das mag sein, daß sie schneller ausbauen. Wobei ich schon die Erfahrung gemacht habe, dass der neue Raum schneller angenommen wird, wenn zumindest ein ausgebautes Rähmchen dabei ist. Wenn Volltracht ist und die Bienen zuwenig Platz haben dann wird das nicht nötig sein.

  • Ich würde die Königin suchen und sie mit ein paar Begleitbienen auf deine Beuten und Rähmchen geben ( zumindest ein ausgebautes Rähmchen von dir würde ich opfern). Die alte Beute auf den neuen Platz, Absperrgitter drauf und dann deine Beute. Die Königin kann somit nur mehr oben bauen und entsprechend werden auch die Bienen folgen.Nach auslaufen der Brut kannst du dann die alten Zargen weggeben und eventuell noch unten verbliebene Bienen abkehren. In der Zwischenzeit kann das Volk die Mittelwände…

  • Notfütterung aber wie?

    0680.alex - - BAR, Allgemeines

    Post

    Meine Fütterung ist flüssig erfolgt und sehr gut angenommen worden. Ich habe aber lediglich die Schwärme und die heurigen Ableger gefüttert. Mit Futterzarge und mit einem umgedrehten Honigglas (verschlossen und mit kleinen Löcher im Deckel). Wie gesagt wurde auch bei kaltem und regnerischen Wetter sehr gut angenommen.

  • Quote from Gerald: “Quote from 0680.alex: “Ja, was tust du ohne Imkerpaten und keinen Praxisteil beim Kurs? ” Ich denke, dass sich ein Imkerpate finden lässt, wenn man sucht.Jedoch wird selbst nicht einmal jeder langjährige Imker als Imkerpate geeignet sein. Sollte wirklich kein Imkerpate zugegen sein, so steht das ganze auf wackeligen Beinen. Man wird wahrscheinlich viel Lehrgeld zahlen, wie man so schön sagt. Im Endeffekt geht's auch darum, dass man sich dieses Lehrgeld erspart und man nicht ü…

  • Danke für die Tips Peter! Aber jetzt ist es für den Neueinsteigerkurs schon zu spät (für mich halt). Was ich sagen will: Man kann sich auch selbst weiterentwickeln. Ich hatte jetzt keinen direkten Paten, aber ich habe schon mal wo telefonisch nachgefragt und mir in Summe meine eigene Meinung gebildet. In weiterer Folge kann man dann seine persönliche Betriebsweise entwicklen. Ich habe in der ersten Saison drei neue Völker bekommen (fertige) - davon 4 Ableger gemacht und mit einem Volk Verlust (w…

  • Ja, was tust du ohne Imkerpaten und keinen Praxisteil beim Kurs?

  • Quote from stefanzo: “Ein Grundkurs ist wie der Name schon sagt eben ein Grundkurs. Da haben viele eine zu große Erwartung. Er soll Anfängern einmal eine kleine Idee und eine Richtung vermitteln, ist aber sicher nicht dazu gedacht auf Details verschiedener Betriebsweisen einzugehen. Für jenige die über dem Anfängerstatus schon etwas hinweg sind, kann dies natürlich langweilig werden. Aber irgendwann haben wir alle mit dem Imkern begonnen, und da waren für uns auch alle Begriffe ein böhmisches Do…

  • Breitwabenrähmchen

    0680.alex - - Verkauf und Vermarktung

    Post

    Ich bitte auch die Emoji zu berücksichtigen und deine Wortwahl zu kontrollieren. Herausragende Intellegenz kann ich einem potentiellen Käufer gebrauchter Rähmchen übrigens auch nicht zubilligen. Das habe ich übrigens im Imkergrundkurs vor über 5 Jahren gelernt! War einer der Dinge wo der Vortragende sicher recht hatte!

  • Breitwabenrähmchen

    0680.alex - - Verkauf und Vermarktung

    Post

    Ich beheize mein Haus schon mit Holz. Kenne aber bessere Möglichkeiten die mehr Hitze geben....!

  • Ich wollte ursprüglich mitteilen: Über die Qualität der Imkerausbildung kann man streiten (aber das möchte ich auch nicht näher ausführen), aber was für mich klar ist: Es gibt keinen generellen richtigen Weg in der Imkerei. Somit können mehrere Betriebsweisen nebeneinander bestehen. Manche Tätigkeiten machen nur im Gesamtzusammenhang Sinn. Bei einem "Führerschein" gibt es nur richtig oder falsch : zB rot bei der Ampel - da brauche ich nicht zu diskutieren anfangen! In der Imkerei sehr wohl!

  • Quote from Gerald: “So ungern ich es auch sage oder schreibe, ein verpflichtender Imkergrundkurs hätte schon seine Vorteile. Nur sehe ich das "verpflichtend" dann doch auch etwas skeptisch. ” Wie viele Leute haben einen Führerschein und sollten wissen wie schnell man fährt? Warum werden ständig die Leute gestraft, weil sie zu schnell gefahren sind? Entweder unachtsam oder es ist ihnen egal - und so wirds - fürchte ich - bei den Bienen auch sein. Jeder wird trotzdem sein eigenes Süppchen kochen. …

  • Umweiselungszellen

    0680.alex - - Bienenvölker

    Post

    Nach neuesten Erkenntnissen habe ich hier eine Fehleinschätzung getätigt. Das waren offensichtlich keine Umweiselungszellen (obwohl in der Mitte der Rähmchen), sondern Schwarmzellen. Denn ich hatte auf diesem Stand gestern einen Schwarm und das ursprüngliche Volk ist etwas schwächer. Der Schwarm ist mittlerweile eingefangen. Habe nun von einem anderen Imker gehört, daß das mit dem Platz der Weiselzellen ein Irrglaube ist (Rand = Schwarm, Mitte= Umweiselung).

  • Wenn das kommt muß man nur mehr warten bis ich für meine Hühner (und für meine Enten) auch einen Befähigungsnachweis brauche. Wahrscheinlich muß man auch wenn man einen Baum setzt sich mit den komplexen Auswirkungen auseinandetzen . Also ich denke wir sollten den Regulatorienwahn nicht an die Spitze treiben. Um Förderungen zu lukrieren muß man ja eh schon Nachweis bezüglich Varroa erbringen