Search Results

Search results 1-20 of 465.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ein Blick ins Glashaus

    Ro-Bee - - BAR, Allgemeines

    Post

    Hallo, spaßhalber veredle ich jedes Jahr ein paar Apfel- und Marillenbäume, wobei ich selber keine Marille mehr anpflanze. Sind zu empfindlich und fast jedes Jahr frieren die Blüten ab. Aber sie wachsen gut an. Obstbäume schneide ich im März, wobei ich der Meinung bin, je früher der Schnitt erfolgt, desto mehr treibt der Baum aus, weil ein später Schnitt den Baum mehr schwächt. Wenn man will kann man Mehrsortenbäume veredeln. Die Technik ist einfachst. Abmoosen ist mir aber neu. Dabei vermisse i…

  • Heute liegt Schnee, und es stehen kalte Nächte an. Es wird wieder alles umsonst gewesen sein, fürchte ich. Gegen diese Pilzerkrankung zu spritzen kann ich nachvollziehen. Ist nur maßlos überdosiert, für einen Garten der im Vorjahr ausgesetzt wurde. Schuld ist der Konsument, die Früchte müssen perfekt sein und dürfen tagelang nicht faulen. Aber darum habe ich meine eigenen BIO-Marillen, weil ich so weiß was ich nicht esse. Falls sie mal den Frost überstehen. LG, Thomas

  • Alles Leben ist Chemie und die WIldbienen müssen auch zeigen, ob sie das überleben. Gesgtern wurde vom Nachbarn Fungizid in die Marillebnblüte gegen die Monilla gespritzt. Stundenlang und mir scheint, viel zu intensiv in alle Richtungen fein zerstäubt. 90% holt der Wind. Weiteres wird folgen. Bei dem Gestank aus der Nachbarschaft mag man nicht mehr in den Garten und diese Ernte wird zwar schön aussehen, aber in meinen Augen Sondermüll sein. Aber gut möglich, daß wieder alles abfriert. Erwähnen m…

  • Hallo Lisa, die Hotels sind aus Hartfaserplatten und wurden von mir ferig gekauft. Da diese Platten nicht nass werden sollen habe ich sie jeweils in eine Zander Normal Zarge mit einer Rückwand gestellt. Ein Vogelgitter hält die Vögel fern. Darüber noch ein Regenschtz. Die Zage ist auf ein Holzscheit geschraubt, das wiederum an einen Zaunpfahl festgeschraubt wurde und auf einem Stein steht. Ausrichtung nach Süden. LG, Thomas

  • Hallo, heute ist der Tag gekommen um die Wildbienenlarven aus dem Kühlschrank zu holen und sie in die Natur zu entlassen. Die angebotenen Hotels werden gerne angenommen werden. Erst schlüpfen die Männchen, erkennbar am weißen Haarschopf. Einige warteten schon, und in der Wärme lassen die anderen auch nicht lange auf sich warten. Jetzt werden sie 6-8 Wochen lang die Obstblüte bei fast jedem Wetter bestäuben und eine neue Generation Bienen pflegen, die wieder als Larven überwintern wird. Die gehör…

  • Wildbiene vs. Honigbiene

    Ro-Bee - - BAR, Allgemeines

    Post

    Naturnah imkern ist jetzt nichts Unmögliches. Es geht um den Standort, da sind die Bienen in der Natur auch nicht so wählerisch. Die Betriebsweise, Schied und Absperrgitter sind eine Entscheidung, keine Notwendigkeit. Darüber hinaus ist es niemenden verboten einen eigenen Wachskreislauf aufzubauen, unterstützt durch Naturbau. Dinge wie Beuten aus Holz und die Bienen nur mit AS, Os, Kälte und Wärme zu behandeln sind ebenfalls Entscheidungen. LG, Thomas

  • Quote from Noldi: “Ich kenne eigentlich 2to als Mindestmenge pro Charge ... ” Na ja, im Supermarkt muß ja auch ein Honig im Regal stehen. Als Häuslimker kommt mir darum niemals in den Sinn auch nur daran zu denken meinen bescheidenen Profit mit einer Handelskette zu teilen. Da kann ich mir gleich das Billa-Jackerl anziehen. Kleine Mengen lassen sich direkt vermarkten. Dazu ist etwas Geduld nötig und einige Verkaufsstellen, die unterschiedliche Kundenkreise über den Bekanntekreis hinaus erreichen…

  • „Bei uns ist das Angebot einfach zu hoch und die Vermarktung von Honig zu schwierig.„ Ich hau mal auf den Tisch: Der Honig von den Anderen kann dir egal sein. Sorg dafür, daß deiner besser ist, weil er mehr kostet! Schnorrer sollen wo anders kaufen. Es ist zum Heulen was ich an Honig verkaufen könnte, den ich nicht mehr habe. Muß ständig Kunden vertrösten. Völker werden aufsatzreif verkauft. 200€ oder gar nicht mehr. Nach 4 Wochen ist der Preis erwirtschaftet! Das versteht ein Imker ohne Bienen!…

  • 300g Propolis und 1Liter Weingeist würde ich ansetzen, 4 Wochen lang LG, Thomas

  • Gut gesprochen! Ich selbst hoffe zwar mit dem Honig gerade so auszukommen, werde aber trotzdem das Glas preislich hinauf setzen, obwohl Bio und schon teurer. Sollte ich weniger Gläser verkaufen, finde ich anderen Absatz. Und die Imker sind ein „sparsames Volk“. Motzen herum, aber mehr Geld ausgeben für , zB gutes Wachs, ist nicht drin. Soll so sein. LG, Thomas

  • Frohe Weihnachten

    Ro-Bee - - BAR, Allgemeines

    Post

    Feliz navidad, und alles Gute

  • Quote from Noldi: “Bei Bienen gibt es künstliche Besamung und sichere Belegstellen. Äpfel-Birnenvergleiche .. ” Und das reicht für eine genetische Vielfalt, die ausreicht um Inzucht zu vermeiden? Meiner Ansicht führt der Weg nur im Kreis herum. Zumindest seit ich Bienen hab. Jeder hat mal die "Superkönigin", früher wie jetzt auch, und was ist dann nach drei Jahren. Nichts Neues, scheint mir. Vielleicht sollten wir die Bienen lassen wo sie sind und nur selektieren. Reicht es nicht Völker der Trac…

  • os verdampfer

    Ro-Bee - - Fragen zum Forum

    Post

    Also im Sommer, oder zuletzt im Oktober, bei Flugwetter beträufeln. Da fliegt nicht eine Biene auf. Allerdings halte ich mich an die Regel, daß eine Biene in ihrem Leben wenn überhaupt nur einmal beträufelt werden sollte. Im Winter wenn's kalt ist bedampfen. Zumindest beim Varrox Verdampfer kommen keine Bienen raus. LG, Thomas

  • Quote from freeman: “Ich hab jetzt dazu nicht die jahrzehntelange Erfahrung ” Ich sicher auch nicht..

  • Wenn du es sagst, glaube ich dir. Meine Erfahrung ist eine andere. Zander Normal, Flach, Zander-Jumbo. Mit MW, Bauerneuerung, oder Brutentnahme. Alles über über Jahre probiert und verglichen. Ok ist alles, mit Vor- und Nachteilen. Bis endgültig Zander Jumbo mit absoluter Bauerneuerung von mir bevorzugt wurde, aus praktischen Gründen. ASG und Schied sind für mich nicht ganz wesensgerecht, dafür ein extra Aufwand, für den ich keinen ausreichenden Grund sehe, außer vielleicht in einem Mangeljahr, w…

  • Quote from noahnesha: “Standbegattung ist eben keine Zucht Das geht nur mit sicheren Belegstellen oder künstliche Besamung das sollte doch klar sein! Alles andere ist Vermehrung hat aber NIX mit Zucht zu tun Wau 600km fahrst =? Welche Belegstelle nutzt du ? ” Sehe mich nicht als Züchter, dazu bin ich zu klein. Und rechne mal. Zwei mal zur Belegstelle hin und zurück, bei mir der Horschgrund. Quote from Noldi: “Egoisten sind eigentlich jene die glauben sie hätten das Recht dem Nachbarn ihre Farbwü…

  • Tut mir leid für die Kärntner, ich münze es auf meine Situation um: Unmöglich auf irgendwas zu selektieren, etwas mit Bestand zu erreichen. Gibt es mal "bessere" Königinnen, gehen deren 'Eigenschaften wieder mit ihnen verloren. Man ist gezwungen Belegstellen aufzusuchen, für mich in Summe 600km um hoffentlich "die richtigen" Drohnen zu erreichen. Dann muß man noch haffen, daß die Königin nach der Eilage nicht verschwunden ist. Das passiert daheim nie! So gut wie alle Völker im Umkreis werden abe…

  • Honigertrag 2020

    Ro-Bee - - Honig

    Post

    Also gut, keine Läuse mehr! Für mich ist das aber trotzdem wichtig, ohne Tanne kein Honig. LG, Thomas

  • Honigertrag 2020

    Ro-Bee - - Honig

    Post

    Sah gestern am 26.10. mal nach, ob die Tannenrindenläuse noch da sind. Sind sie, und Ameisen wie Wespen zeigen an, daß nach wie vor Zucker ausgeschieden wird. LG, Thomas

  • Flugloch

    Ro-Bee - - Honigbörse

    Post

    Eines Tages wird vielleicht wichtig werden, daß die Maden des kleinen Beutenkäfers keine sekrechten Wände in der Beute hochkriechen können und sich bei einem höher gelegenen Flugloch nicht davon stehlen und in der Erde verpuppen können, was der Vermehrung hinderlich wäre. Ob das wirklich sein kann, weiß ich zum Glück nicht. LG, Thomas