Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 86.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von guenther: „Hat hier jemals ein Ligustica-Imker hier Jemanden zu behelligen versucht? “ Bin zwar kein Ligustica-Imker, aber ich könnte zur Auflockerung damit anfangen. Die Ligustica ist offensichtlich eine der besten Bienen überhaupt! Zumindest was den Geruchsinn anbelangt. Ich weiss das deshalb, weil in meinen ersten zwei Jahren ein Schleudern ohne dieser hellgelben Bienen unmöglich war. Der Stand war gut 1,5km entfernt. Meine eigenen (stehen nebenan) haben es überhaupt nicht geschnall…

  • Zitat von Noldi: „...glaubst du wirklich, dass es noch Carnica gibt, die wirklich rein sind? “ Ich kann mir bei bestem Willen nicht vorstellen, dass z.B. IM Hans Fuchs (Nachfolger von Anton Schleining, (sklenarbiene.at/) es notwendig hat, fremdländische Unterarten der westlichen Honigbiene ein zu kreuzen. Natürlich ist diese Biene und die geführten Linien weit weg von der ursprunglichen "Sklenarbiene" aber die positiven Eigenschaften sind bestimmt erhalten geblieben und wurden sogar weiter verbe…

  • Zitat von freeman: „...Es war stets nervös und meist stickig und hatte den stärksten Hybrideinschlag den ich bisher bei einem Wiener Volk gesehen habe. Fast 1/3 der Arbeiterinnen entsprechen optisch nicht der Carnica. Die Königin kommt demnächst in den Bienenhimmel. “ So eine Kö habe ich heute in den Bienenhimmel geschickt. Einziger Unterschied war die wunderschöne Farbe der Arbeiterinnen. Alle samt einheitlich ohne irgend welche Farbeinschläge, aber leider nicht ohne Schutzanzug zu bearbeiten. …

  • Da muss ich wiedersprechen! Ich würde sogar Töchter einer außergewöhnlich guten Mutter egal welchem Ursprunges künstlich besamen lassen, denn selber kann ich das noch nicht... lg Michael

  • Zitat von guenther: „Denn wo sollen die gelben Ringe sonst herkommen? “ Der/Die haben aber sicher keine C/B/L/M... sondern einfach nur "Irgendwas" auch Landbiene genannt, unbearbeitet und null Selektion. Wird hald nur mit Vollschutz zu berabeiten sein. Jeder wie er kann und will. Ich verstehe schon dass du da sauer bist aber das hat sehr wenig mit der Verpaarung von selektiertem Material, egal welcher Herkunft, zu tun. Meine haben auch manchmal gelbe Ringerl. Hab ich einem Ligustica-Imker zu ver…

  • Zitat von guenther: „Zufällig gibt es hier im Forum sogar einen Zeugen dafür der sie gesehen hat. “ Ich kann es bestätigen. Nochmals vielen Dank für die überzähligen 4 Stück unbegattete Königinnen, die bei mir ein neues Zuhause gefunden haben. Mir ist völlig klar, dass du sicher kontinuierlich bestes Material in deinen Völkern hast. Ich frage mich nur warum gerade bei dir die Standbegattung so schwierig ist. Rein hypotethisch vermute ich dass du deine Fluglinge natürlich wie jeder Andere auch st…

  • Zitat von Noldi: „Wie geht es dir mit den Standbegattungen? Würde mich freuen zu lesen, dass du mit den Standbegattungen zufrieden bist. “ Ganz ehrlich gesagt, ich kann bei einigen Völkern "nur" ein nachlassen der Honigleistung feststellen. Ich habe schon mal geschrieben, dass ich innert einer Saison F3-F5 mit meinem simplen Königinnenvermehrungssystem erreiche. Diese Aufspaltung ist nicht unbedingt absichtlich gewollt, sondern nur meiner Bequemlichkeit geschuldet. Laut meinen Aufzeichnungen hab…

  • Kurt du bist der Beste! Eine Frage an die Buckfast und Carnica Reinzuchtfetischisten hätte ich. Wie stellt ihr euch eigentlich die "sinnvolle Anpaarung" von Bienen, die von Menschenhand außerwählt/bestimmt/selektiert/bewertet... werden vor? Die Zuchterfolge sind zweifelsfrei für beide anzuerkennen! Was uns diese züchterische Bearbeitung gebracht hat ist klar. Sanftmut, Honigleistung, Vitalität, Schwarmträgheit, Wabensitz, Honigstapelung, sogar kleine Zellen können die manchmal bauen... weil wir …

  • Zitat von Gerhard.: „Meine Beuten sind vom Janisch und meine Rähmchen vom Köck es passt und bin sehr zufrieden ! “ Zitat von Mario: „ch habe auch Zander flach von Janisch und Rähmchen verschiedener Hersteller und habe auch keine Probleme. “ Nur um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, ich hab überhaupt nichts gegen Janisch, Sewol und Co. Aber wennst Zargen von verschiedenen Herstellern kombinieren willst drehst irgenwann durch. Ich hab Zander Flach von 165-170mm, das kann nicht gutgehen. …

  • Welches System? nur aus Neugierde... lg Michael

  • Zitat von abnormal: „Der Beespace stimmt nirgendwo, ist mir mittlerweile auch egal... “ Mir ist es nicht egal! Eine Sauerei die da entsteht wenn zwischen zwei Zargen/Rähmchen wegen zu viel Platz Brut angelegt wird. So etwas erschwert die Arbeit mit den Bienen ungemein. Wenn dann noch irgend welche, fragliche Fälze mit den Rähmchen, mit Propolis verkittet werden ärgerte es nicht nur mich sondern auch die Bienen beim zerlegen der Beuten. Eigentlich nicht nötig , denn so schwer ist es auch wieder n…

  • Ich würde mit dem Janisch nicht härter als mit den vielen anderen Holzbeutentischlern ins Gericht gehen. Leider sind kaum Systeme kompartibel. Eine Zander/Einheitsmaß-Unart Sondergleichen was da aufgeführt wird! Beespace passt sowieso fast nirgens, selbst bei einheitlichen Rähmchenmaßen und x-verschiedenen Oberträgerlängen, ein Graus. Schwierig wird es dann noch zusätzlich wenn ein Hersteller seine Rähmchen mit nur 8mm Oberträgerhöhe, statt den üblichen 10mm ausliefert. Ich will jetzt keine Nahm…

  • Sturmi in der Zeitung

    Sturmimker - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    So, jetzt habe ich es in die Zeitung geschafft. Ich finde die Redakteurin hat das ganz gut geschrieben. Zwar schaden Kortison und Bier meiner Photogenität, macht aber nichts denn ich bin schon verheiratet und habe drei Kinder. Ihr habt’s jetzt ein Gesicht von dem Type, der auch schon genug Blödsinn geschrieben hat… lg Michael meinbezirk.at/gaenserndorf/lok…-die-bienen-d2480406.html

  • Nochmal danke für die Antworten! Zu meiner ursprünglichen Frage möchte ich noch etwas sagen. Ich bin überrascht wie viele Imker aus meinem Umfeld auch an dieses Märchen (40 Völker/Stand) glauben. Selbst einige Erwerbsimker beschränken ihre Stände mit dieser Völkerzahl. Die gesätzlichen Richtlinen sind für mich vorerst geklärt. Soll heißen: für Nö besteht keine Einschränkung, gut zu wissen. Zur Trachtsituation: Ich bin mir nicht ganz sicher, in wie weit diese imkerlich richtig oder falsch verstan…

  • OK, Ich sehe schon, mir ist ein kleiner Fehler passiert. Ich hätte mich besser ausdrücken können. Hab ich aber nicht. Entschuldigung! Trotzdem erstmal danke für die Antworten. Mir geht es in erster Linie um mögliche gesätzliche Bestimmungen. Die Trachtverhältnisse sind natürlich eigentlich am wichtigsten. Abgesehen von einer sehr guten Trachtsituation habe ich es bis jetzt vermieden diese 40 Völker/Stand zu überschreiten. Ich frage mich ob dies wirklich notwendig wäre. Am liebsten hätte ich alle…

  • Liebe Kollegen, Irgendwo in den Untiefen meiner Gehirnwindungen schlummert eine, offensichtlich falsche Erinnerung/Meinung an die maximale Völkerzahl von 40 Stück pro Stand. In einem anderen Forum wurde ich auf diesen Fehler höflich aufmerksam gemacht. Mit meinen Nachforschungen bin ich auch nicht weitergekommen. Offensichtlich handelt es sich dabei um ein "Imkermärchen". Ich selbst habe keinen blassen Schimmer wo und wann ich das aufgeschnappt habe. Hat jemand genauere Informationen zu diesem T…

  • Sibirischer Honig 100%

    Sturmimker - - Honig

    Beitrag

    Mir gefällt das alles überhaupt nicht. Ihr redet doch alle an einander nur vorbei! Mit einer sachlichen Diskussion hat das nichts mehr zu tun. Schreibt euch PN's und verschont uns mit Schuldzuweisungsdebatten. lg Michael

  • Gruscher ertappt?

    Sturmimker - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von guenther: „...Scheint eine Art Genossenschaft mehrerer Imkerbetriebe zu sein... “ Ich hab es schon einmal angesprochen, lasst uns doch ein "Imkerlagerhaus" gründen! (genetisch vorbelastet, mein Opa war Gründungsmitglied der Genossenschaft noch vor Raiffeisen...) lg Michael

  • Rechnungen erstellen

    Sturmimker - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von abnormal: „aufschlüsseln ist eine Fleißaufgabe “ Auch richtig! § 22 Abs. 1 UStG 1994 sieht vor, dass nicht buchführungspflichtige Unternehmer die in einem land- oder forstwirtschaftlichen Betrieb anfallende Vorsteuer und Umsatzsteuer nach Durchschnittssätzen ermitteln. Die Regelung ist auch dann anwendbar, wenn ein nicht buchführungspflichtiger Land- und Forstwirt freiwillig Bücher oder Aufzeichnungen führt. lg Michael

  • Rechnungen erstellen

    Sturmimker - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Margit, ich bin sicherlich kein Steuerexperte. Bereits auf der ersten Seite meines links sollte jedoch klar sein welche Unterschiede nach geltendem Steuerrecht zu tragen kommen. Wesentlich ist es, wem das Produkt verkauft wird (Privatperson oder Unternehmen). Mein Steuerberater hat mich ganz genau angewiesen, diesen "Durchschittsteuersatz" auf Rechnungen anzuführen. Eben ob ich an Privatpersonen verkaufe oder an ein Unternehmen. Dieser Durchschnittsteuersatz hat eigentlich fast nichts mit der Ei…