Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 128.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Oberkärnten weit weg von der Grenze Nähe Glockner.

  • Ich hab letzten Sommer mit einem alten kärntner Bergbauern geredet. Was glaubt ihr was der und seine Kollegen für eine Freude haben, dass in seiner Umgebung die Waldtracht abgewandert wird und seine Bienen jetzt teilweise gelbe Ringerl haben. Und Neid wegen der Waldtracht war nicht das Thema. Soweit zum Thema ruinieren von Lokalpopulationen. Liebe Grüße, Rudi

  • Also ich hab heuer seit langem wieder mal ein Volk gehabt für das man den Begriff Stecher verwenden kann. Es war stets nervös und meist stickig und hatte den stärksten Hybrideinschlag den ich bisher bei einem Wiener Volk gesehen habe. Fast 1/3 der Arbeiterinnen entsprechen optisch nicht der Carnica. Die Königin kommt demnächst in den Bienenhimmel. Ist statistisch irrelevant aber nur dieses ewige Heileweltgerede nervt auch und es ist es denn wirklich so super dass Bienenherkünfte kreuz und quer u…

  • Zitat von stefanzo: „Zitat von guenther: „Und ja ich denke wir haben unangenehme Nachbarn. Du weisst, der die Imker(in) ist bereits im ganzen Bezirk ein Begriff, selbst unserem Präsidenten und am Hirschgrund ist der Name ein Begriff. Und daher, ist meine Annahme, wirds Der/Die mit der Zucht auch nicht so genau nehmen. “ Nur starke Völker produzieren viele Drohnen. Darum ist es mir ein Rätsel wie du gleichzeitig behaupten kannst, das diese Imkerin nur dahinsichende Völker hat, aber den Drohnenspi…

  • Ihr solltet mal Grundlagenrecherche betreiben bezüglich des biologischen Artbegriffs sowie Rassebegriffs (= Unterart = Subspecies). Im übrigen ist es eine sinnlose Diskussion. Die regionalen Bienenherkünfte werden ruiniert wer sich dagegen ausspricht als nicht zeitgemäßer Neandertaler hingestellt. Machen wir doch mal eine gedankliche Demokratiesimulation. Glaubt ihr wirklich dass die Mehrheit der Kärntner Imker begeistert ist dass sie keine vernünftige Standbegattung mit ihren Carnica- Bienen me…

  • Alleine die Kosten für gutes Wachs sind dermaßen gestiegen, dass man das einrechnen muss. 10 Mw sind fast ein Kg die in einem Auswinterungsvolk stecken. Das kostet inzwischen je nach Quelle 30€ wenn man was gutes kauft. Liebe Grüße, Rudi

  • Suche Bienenkönigin

    freeman - - Verkauf und Vermarktung

    Beitrag

    Wenn du noch andere Völker hast kannst versuchen ihnen offene Brutwaben zuzuhängen, eventuell mehrmals hintereinander. Vielleicht ziehen sie eine Wz an. Ist aber ein Experiment mit sehr unsicherem Ausgang und vermutlich Zeit und Ressourcenverschwendung. Alles andere wurde schon geschrieben. L.G. Rudi

  • Die fette blaue ist eine Holzbiene, die anderen sind zu unscharf. L.G. Rudi

  • Wirtschaftsvölker zu verkaufen

    freeman - - Marktplatz

    Beitrag

    Alle Völker sind vergeben. Ab Ende Mai gibt’s Jungvölker. Liebe Grüße, Rudi

  • Wirtschaftsvölker zu verkaufen

    freeman - - Marktplatz

    Beitrag

    Die ersten Mädels haben ein neues Zuhause bei einer Imkerin gefunden. Eine Handvoll gibt's noch. Liebe Grüße, Rudi

  • Wirtschaftsvölker zu verkaufen

    freeman - - Marktplatz

    Beitrag

    Liebe KollegInnen, ich habe ab Ende März noch einige Auswinterungsvölker (= Wirtscthaftsvölker) abzugeben. Die Völker haben eine junge Königin (gezeichnet mit gelber Plakette, F1 und F2, standbegattet, Carnica Linie Sklenar G10). Sie sitzen auf 10 Einheitsmass-Waben (rückstandsfreies bzw. Biowachs, teilweise Naturbau, Hoffmannrähmchen). Abgabe erfolgt ohne Beute ausschließlich durch Selbstabholung (Wien oder Raum Linz). Preise ab 150€ Negative Faulbrutuntersuchung gibt's auch. Transferieren auf …

  • Produktionskosten

    freeman - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    So mach ich es auch, Topbarhive, zwei Völker auf ungeteiltem EHM 1,5, Naturbau, erweitern nach oben oder unten, belassene Eigenhonigmenge, Varroabehandlung .... jede Saison wird was ausprobiert und variiert. Bald kommt der Frühling, Zeit wird’s. Liebe Grüße, Rudi

  • Die Traube schaut nach noch mehr als 2 Königinnen aus.

  • youtu.be/CgRXu-N2VLA Das gehört zum Besten was ich zur Schwarmthematik kenne. Dr. J. Rangel war eine Mitarbeiterin Seeleys. Vielleicht hilft euch das weiter. Die Sache ist wie zu erwarten relativ komplex, was ihr da genau machen wollt bei eurem Projekt hab ich noch nicht verstanden. Liebe Grüße, Rudi

  • Produktionskosten

    freeman - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von Sturmimker: „ Gut Möglich, aber Peter Frühwirth beschreibt auch ein Problem mit Zander/ Breitwabe/ Einheitsmaß...- Betreibsweisen.Einen Vorteil dürfte die Erweiterung mit Flachzargen haben. lg Michael hochlandimker.at/?+Der-Kleine-…rozessen+&id=2500,1111715 “ .. und was machen die Beutenkäfer hinter dem Schied? Es wird sich zeigen. Aber wir haben (noch) nicht das Klima Süditaliens. Der Käfer wird eine Randerscheinung bleiben. Liebe Grüße, Rudi

  • Produktionskosten

    freeman - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Apropos zusammengeschraubter Bretterhaufen, man schaue sich die Zargen vom Mandl an, sägerauh und lieblos zusammengenagelt. Als Anfänger standen mir die Haare zu Berge, inzwischen sehe ich das etwas anders. Es spielt nämlich keine Rolle. Die rauhe Innenseite, die viel stärker proposisiert wird als die schön gehobelten Bretter werden gemäß T. Seeley sogar als deutlich besser beurteilt, wie überhaupt eine starke Propoliisierung vorteilhaft für die Volksgesundheit ist. In stark propolisierten Beute…

  • Traum vom eigenen Bienenhaus

    freeman - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von abnormal: „bei mir regelt ein "übervolles Lager" (das ich nicht habe) nicht den Preis, sondern die angestrebte Produktionsmenge. “ so ist es, es wird dann weniger geschleudert und nix/ weniger zugefüttert, Naturbau machen lassen (gegen den chronischen Wachsmangel) oder man muss die Völkerzahl anpassen nach unten, aber Dumpingpreise geht gar nicht. Liebe Grüße, Rudi

  • Traum vom eigenen Bienenhaus

    freeman - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Die Freude die man (hoffentlich) bei der Arbeit mit den Bienen hat und deren positive Nebenwirkungen haben in der Bilanz keinen Preis. Insofern sehe ich das finanzielle eher locker bzw. soll es mir den Spaß nicht mindern. Ich imkere nicht um Geld zu verdienen, was umgekehrt nicht heißen muss dass man nicht für seine Produkte einen vernünftigen Preis verlangen soll. Ich erkläre etwa meinen Honigpreis immer mit dem was vernünftiger österreichischer Honig im Billa, Spar etc. kostet und da landet ma…

  • Traum vom eigenen Bienenhaus

    freeman - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Die schwarze 0 war für mich heuer auch das Ziel. Wenn alle Völker Abnehmer finden klappt’s auch. Eigentlich wollt ich nichts mehr dazukaufen aber dann bin ich in Slovenien beim Werk über eine Honigschleuder gestolpert ...

  • Traum vom eigenen Bienenhaus

    freeman - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Fast zu schade als Bienenhaus. Dämmen, Oferl rein und einziehen.