Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 101.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mir lässt so eine Angelegenheit keine Ruhe... Ich bin seit 18.7 in regem email-Kontakt mit: BUNDESANSTALT STATISTIK ÖSTERREICH Direktion Raumwirtschaft Verbrauchergesundheitsinformationssystem Wenn sich daraus was ergibt, werde ich darum bitten diese Korrespondenz veröffenlichen zu dürfen. lg Michael

  • Das spielt sich aber so ab dass, sagen wir, bei begründeten Verdacht auf Seuchen oder Gesundheitsgefährdung zugegriffen werden kann. In der Regel bedarf es einem Bescheid den irgend jemand ausstellen muss. So einfach "mir nichts dir nichts" wird das nicht funktionieren. Einen Filter übers VIS, und ein fertiger Ausdruck mit allen Imkern die mehr als 10 Völker gemeldet haben, ist so weit ich weiss auch für Zugangsberechtigte nicht so einfach. lg Michael

  • Zitat von Noldi: „Es ist vorgesehen, dass die Lebensmittelinspekteure da reinschauen. “ Woher hast du diese Info?

  • Das ist mir schon klar. Die Bundesanstalt Statistik Austria unterliegt strengen Datenschutzverordnungen... Wenn da was absichtlich und systematisch weitergegeben wird, was ich nicht glaube, rollen Köpfe, wenn das rauskommen würde. lg Michael

  • Zitat von Noldi: „...nachdem das VIS nicht vom Landwirtschaftsministerium betrieben wird, sondern von jenem, das für Verbraucherschutz zuständig ist... “ Da kenn ich mich jetzt nicht aus, was meinst du damit? Wer genau, betreibt deiner Meinung nach das VIS? lg Michael

  • Zitat von nickerlbien: „Dabei kam heraus, dass er bei allen Betrieben eine Kontrolle durchführt, die mehr als 10 Völker im VIS gemeldet haben. “ Wenn sich das auch beweisen lässt, wird es Schwierigkeiten geben... lg Michael

  • Zitat von guenther: „Ausserdem gibt es vieeel wichtigere Dinge... “ Wirklich wichtig ist mir grad diese Geschichte:Buntäugige Drohnen (Beitrag #15) Könntet ihr mir hier weiterhelfen anstatt zu streiten? lg Michael

  • Geh' bitte gebts doch a Ruhe! Guenther, sicher schreit die Carnicafraktion am lautesten, weil denen diese andere Biene nicht passt. Wenn ich es richtig verstanden habe wird auch diese Unterart immer wieder auch in die B eingefügt, wenn sie besonders gute Eigenschaften aufweist. Und die hat die C ganz sicher Kann man wirklich nicht vernünftig drüber reden? lg Michael

  • Etwas das mich sehr wundert ist, warum sich hier niemand zu Wort meldet der mit C und B und ev. sogar D imkert. Ich hab schon einige kennen gelernt die das zumindest behaupten. Die Meisten von denen erscheinen mir sehr vertrauenswürdig und stehen auch dazu, sonst würden sie es nicht öffentlich bekannt geben. lg Michael

  • Sehr skuril was da abgeht... Mein Respekt gilt Allen hier mitschreibenden, mein Unbehagen der Art und Weise wie hier miteinander umgegangen wird. Wir haben es in Österreich mit einer Situation zu tun, über die die restliche, weltweite Imkerschaft nur mit Kopfschütteln reagiert. Ein Konflikt der bestimmt nicht durch Stillschweigen gelöst werden kann. Ich weiss ich wiederhole mich, könnte sein dass auch ich als Troll abgestempelt werde. Es ist es mir wert... darauf zu bestehen, über dieses Thema w…

  • Danke Heinz für diesen Tipp! Jetzt weiss ich endlich, wo ich "dazu" gehöre. Ganz besonders freut es mich, dass es heuer gelungen ist, den letzten "Spezialisten" mit speziellen Bienen, in meinem Flugradius zum Königinnenaustausch zu bewegen. Wissentlich gibt es ab nächstem Jahr in meinem Umfeld nur mehr tolle, gesunde und sanftmütige Völker. Ein Paradies um Basiszucht zu berteiben. Schade, dass es so einen Verein bei uns nicht gibt. lg Michael

  • Danke Noldi für diesen hoch interessanten Beitrag! Mir ist nur eine Sache nicht ganz klar. Zitat von Noldi: „...Linien von Adam die bis heute existieren zB. Sinop62, Sinop72, Sinop86, AthosSt80R, “ Wie ist es gelungen, diese Linien bis heute (über Jahrzente) stabil zu erhalten? Meine Frage ist der Tatsache geschuldet, dass ich es einfach nicht verstehen kann, wer sich diese Arbeit zu welchem Zweck antut. Vielleicht liege ich komplett falsch, aber die Glaubwürdigkeit dieser Aussage stimmt mich be…

  • Sorgt dann nicht eigentlich die Varroamilbe für eine Änderung dieser Zuchtrichtung bei den Bienen? lg Michael

  • Zitat von Benutzername: „Der wollte nur eine gute Biene für seine speziellen Umwelt- und Trachtbedingungen. “ Wir wollen doch alle eine Biene die mit der "Jetztsituation" gut klarkommen kann. Wie das mit der Rückkreuzung zu Festigung von bestimmten Merkmalen funktioniert, weiss ich noch nicht so genau. Ich weiss aber dass Insekten sehr gute Mechanismen besitzen um relativ rasch z.B. Resistenzen gegenüber Umweltgiften zu entwickeln. Beispiel Derbrüsselkäfer und Neonics bei der Zuckerrübe. Dieses …

  • Es geht nur einzig darum, in Zukunft regional angepasste Bienen zu favorisieren (Aussage von Ralph Büchler). Welche Unterarten oder Hybriden dafür geeignet sind, lässt sich noch nicht erkennen. Die Geißel der Rassendisskusion ist dieser Aufgabe nicht dienlich. Ich bin jedoch der Meinung wir müssen darüber reden können/dürfen um hoffentlich einen Konsens zu finden. Ich bin mir sicher, alle kennendiese Problematik in Teilen Österreichs. Hier werden künstlich lähmende Bedingungen aufrecht erhalten …

  • Zitat von guenther: „Hat hier jemals ein Ligustica-Imker hier Jemanden zu behelligen versucht? “ Bin zwar kein Ligustica-Imker, aber ich könnte zur Auflockerung damit anfangen. Die Ligustica ist offensichtlich eine der besten Bienen überhaupt! Zumindest was den Geruchsinn anbelangt. Ich weiss das deshalb, weil in meinen ersten zwei Jahren ein Schleudern ohne dieser hellgelben Bienen unmöglich war. Der Stand war gut 1,5km entfernt. Meine eigenen (stehen nebenan) haben es überhaupt nicht geschnall…

  • Zitat von Noldi: „...glaubst du wirklich, dass es noch Carnica gibt, die wirklich rein sind? “ Ich kann mir bei bestem Willen nicht vorstellen, dass z.B. IM Hans Fuchs (Nachfolger von Anton Schleining, (sklenarbiene.at/) es notwendig hat, fremdländische Unterarten der westlichen Honigbiene ein zu kreuzen. Natürlich ist diese Biene und die geführten Linien weit weg von der ursprunglichen "Sklenarbiene" aber die positiven Eigenschaften sind bestimmt erhalten geblieben und wurden sogar weiter verbe…

  • Zitat von freeman: „...Es war stets nervös und meist stickig und hatte den stärksten Hybrideinschlag den ich bisher bei einem Wiener Volk gesehen habe. Fast 1/3 der Arbeiterinnen entsprechen optisch nicht der Carnica. Die Königin kommt demnächst in den Bienenhimmel. “ So eine Kö habe ich heute in den Bienenhimmel geschickt. Einziger Unterschied war die wunderschöne Farbe der Arbeiterinnen. Alle samt einheitlich ohne irgend welche Farbeinschläge, aber leider nicht ohne Schutzanzug zu bearbeiten. …

  • Da muss ich wiedersprechen! Ich würde sogar Töchter einer außergewöhnlich guten Mutter egal welchem Ursprunges künstlich besamen lassen, denn selber kann ich das noch nicht... lg Michael

  • Zitat von guenther: „Denn wo sollen die gelben Ringe sonst herkommen? “ Der/Die haben aber sicher keine C/B/L/M... sondern einfach nur "Irgendwas" auch Landbiene genannt, unbearbeitet und null Selektion. Wird hald nur mit Vollschutz zu berabeiten sein. Jeder wie er kann und will. Ich verstehe schon dass du da sauer bist aber das hat sehr wenig mit der Verpaarung von selektiertem Material, egal welcher Herkunft, zu tun. Meine haben auch manchmal gelbe Ringerl. Hab ich einem Ligustica-Imker zu ver…