Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 266.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schade liebe Feunde der bunten Vielfalt, ich hätte noch ein paar Königinnen unbestimmter Herkunft herumstehen. Wurden im August begattet, F1, F2 .. , heuer ging das, sind sanftmütig mit einem perfekten Brutnest und sammeln unermüdlich. Die Frage ist nur, wie lange und da die verdächtig der C-Biene gleichen, sind die ja nichts für euch. Ich werde sie einwintern und zwischen Oktober bis April fragt dann keiner nach einer Zuchtkarte. Machts was ihr wollts, aber bitte woanders. LG, Thomas

  • TABUTHEMA: ALTERSARMUT BEI IMKERINNEN

    Ro-Bee - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Ich vermute, den Konzernen geht es besser denn je, wegen der Globalisierung, hinter der sie ja stehen. Ich denke mir auch meine Bienen werden in der Rente ordentlich brummen müssen, obwohl ich dann nicht mehr viel brauchen werde. LG, Thomas

  • TABUTHEMA: ALTERSARMUT BEI IMKERINNEN

    Ro-Bee - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Was ich so von den Altvorderen gehört habe, waren die Menschen am Land, die damals alle Bauern waren, nach dem Krieg noch relativ am besten dran, weil sie sich selbst versorgen konnten. Wenigstens Bienen, Hendln, eine Sau oder ein paar Ziegen hat jeder gehabt. Wer keinen Grundbesitz hatte, nutzte halt die Gstetten. Alles wurde nutzbar gemacht. Das ist auch bei mir noch in den Genen, aus jeder Schaufel Erde läßt sich Essen machen. Aber heute ist das anders. Die Leute sitzen im Nest und reißen den…

  • Sie sind sich nicht sicher, ob der Gewinn die zu erwartenden Strafen finanziert. Wobei, bis alle Instanzen durch sind, sind einige Kläger womöglich längst am Krebs gestorben. Und wie gut funktioniet überall die Gerichtsbarkeit? LG, Thomas

  • TABUTHEMA: ALTERSARMUT BEI IMKERINNEN

    Ro-Bee - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Es ist politisch, aber mich stört das nicht, darum meine Meinungl: Der Generationenvertrag funktioniert nicht, wenn jeder Erwebstätige einen Pensionisten erhalten muß. Zufrieden wäre ich, würde jeder adequat bekommen, was er einzahlt, weil das wäre wirklich was er verdient. Mich stört die soziale Schere, die Ungleichbehandlung, wenn wer was für nichts bekommt, oder Andere für wenige Jahre mit Geld ausgestopft werden, aber Viele, die immer am Posten waren, mit einem Almosen abgespeist werden. Das…

  • Honig kontra Zucker

    Ro-Bee - - Honig

    Beitrag

    Nein, die Bienen werden abgehkehrt und mit zwei Honigwaben und 5l Zuckerwasser 3/2 mit den Baustreifen allein gelassen. Im Abstand von 7 Tagen weitere 5 Liter, wobei beim dritten mal geschaut werden kann ob das wirklich noch gänzlich notwendig ist. Dauert genau zwei Wochen. Später wird von mir nur im Notfall gefüttert, wenn im Sommer keine Tracht war und das Winterfutter im September aufgebraucht ist. Die 7 Tage Abstand sind wichtig, damit die Königin Zeit hat auf freien Waben ein schönes BN anz…

  • Zitat von Zenz: „Zitat von Noldi: „ Beim Wachs traue ich keinem mehr. “ “ So wie ich, nur habe ich den Vorteil oder das Glück gleich mit gutem Wachs begonnen zu haben. Als Naturbauimker brauch ich jetzt für alle meine Völker nur einen dicken Wachsblock. Da nehme iich natürlich einen der hellen aus Entdeckelungswachs, auch die anderen sind BIO-Naturbauwachs aus der vergangenen Saison, aber aus dem BR. Man mag mich belächeln, aber ich bin szolz drauf. Am Foto sind 3/4 der heurigen Wachsernte, von …

  • Honig kontra Zucker

    Ro-Bee - - Honig

    Beitrag

    Nur zwei Wochen im Jahr lagern die Bienen Zuckerwasser ein und invertieren es wie den Nektar und den Honigtau. Ich würe mich wundern, wenn beim Umtragen ein Unterschied gemacht werden würde und keine Enzyme zugegeben werden. Was mir fehlt sind alle die sekundären Planzenstoffe im Nektar, im Honig in Spuren vorhanden, die die Pflanzen nicht zum Wachsen sondern zur Vitalität brauchen, sie eben wie auch die Bienen und uns, wenn wir Honig essen, mit gesund erhalten. Aber das ist auch alles im Pollen…

  • Honig kontra Zucker

    Ro-Bee - - Honig

    Beitrag

    Ich dachte, die Winterbienen leben lang, wenn sie sich nicht im Herbst abrackern. ZB Phazelia blüht hier im November hier und da und die Bienen sind dann nicht zu halten, selbst wenn Futter für zwei Winter eingelagert ist. Aber gesunde Völker stecken das weg. LG, Thomas

  • Honig kontra Zucker

    Ro-Bee - - Honig

    Beitrag

    Das Honig sicher besser für die Bienen ist, ist ja eh klar. Der Zucker ist aber besser für mein schmales Börserl, ich müßte 200 -300kg Akazienhonig verfüttern und zufällig waren meine besten Winter die, wo ich Zucker eingefüttert habe. Fügen die Bienen dem Zuckerwasser beim Invertieren nicht auch ihre Enzyme zu? Schon um es haltbar zu machen? Vitamine holen sich die Bienen eher über den Pollen. Aber auch ich habe jedem Volk je nach Verfügbarkeit 2 bis 4 unverdeckelte Honigwaben an den Rand zugeh…

  • Zitat von freeman: „Für Naturbau brauchst halt auch das entsprechende Trachtfließband. Das geht in Wien oder Gunstlagen, bei mir in Oö vielleicht in den guten Jahren. Heuer hätte sie weder großartig gebaut noch hätte ich Honig geerntet. Zufüttern ab Juni? Liebe Grüße, Rudi “ Ich kann nur sagen, Naturbau gebaut wurde jetzt und abschließend mir der ersten Tracht im Frühjahr. Winterfutter muß wohl jeder geben. Zufüttern wegen Trachtlosigkeit hat nichts mit Naturbau zu tun, und ein unbegrenzter BR m…

  • Mittelwandpresse

    Ro-Bee - - Wachs

    Beitrag

    Zitat von apis: „Wer von euch entseucht sein Wachs bzw. mit welchen Temperaturen / Zeit... Lässt ihr euer Wachs nach dem entseuchen "reifen"? “ Weil ein Einkeimungstopf mir zu teuer ist, wird das saubere! Wachs einfach im Edelstahltopf trocken langsam geschmolzen und dann rasch auf 120-140°C erhitzt. Das Wachs darf aber nicht anfangen zu dampfen. Unbedingt auf gute Belüftung achten, oder gleich im Freien arbeiten. Danach stelle ich den Topf in eine leere Beute mit Isolierdeckel und lasse es lang…

  • Mittelwandpresse

    Ro-Bee - - Wachs

    Beitrag

    Zitat von apis: „@Ro-Bee du hast eine Selbstgebaute MW-Presse (wassergekühlt)? “ Wassergekühlt und selbstgekauft, mit 5,4er Prägung.

  • Mittelwandpresse

    Ro-Bee - - Wachs

    Beitrag

    Hallo, Ich finde, für einen Hobbyimker ist selber pressen nicht verkehrt. Mit Baustreifen für Naturbau im Brutraum ist auch der Bedarf von 40 Völkern leicht zu decken und es gibt auch genug Eigenwachs dafür. Meine Völker haben zwei Honigzargen und wenn im Schnitt ein Volk/Jahr einen Honigraum neu ausbaut braucht man 400 MW. Dazu noch 67 MW für die Baustreifen. Mit den Vorbereitungen ist effektiv eine MW/Minute lösungsmittelfrei locker zu erreichen. Somit brauche ich rechnerisch weniger als 8h. I…

  • Zitat von abnormal: „lohnt sich eine Mittelwandpresse gar nie. “ Ansichtssache, wenn ich im Winter Zeit habe? Der wahre Aufwand und Wert steckt für mich im Aufbereiten des Wachses, im Sieben, Klären, Entkeimen. Dann ist es bereit für die Verarbeitung. Gerade einem kleinen Imker steht es meiner Ansicht nach gut, wenn er sagen kann: "Alles aus meiner Hand". LG, Thomas

  • Zitat von Noldi: „Diese Diskussionen werden jetzt immer lauter “ Das hättest gerne. Aber wenn ich dieses Forum abdrehe, was höre ich? Nichts und nochmal nichts! Man hat andere Sorgen. Längst habe ich den Eindruck es mit Fanatikern zu tun zu haben. Mir fallen fragwürdige Gesetze ein, aber das NÖ-Bienenzuchtgesetz ist nicht dabei und ich hoffe das Interesse weniger wird nicht bestimmend. Aber noch mal, auch ich habe andere Sorgen, wie beispielsweise: Kann ich schleudern? Wie wird's Wetter? Beißen …

  • Zitat von noahnesha: „andere reden gscheit obwohl sie die Biene nur aus dem Buch kennen! “ Du kennst meine Bücher nicht.

  • Zitat von Ro-Bee: „ein paar Jahre ungestört selektieren, um nicht zu sagen, züchten. “ Ich weiß, daß ich nicht züchte. Es ist nur ein vermehren und selektieren ausgesuchten Materials, aus einer Zucht. Stimmt jetzt das I-Tüpferl? Zitat von Noldi: „Thomas, Basisarbeit ... ist keine Zucht “

  • Zitat von noahnesha: „Ziel - gesunde und vitale Bienen und Völker und jedem seine Biene die er will! “ Das war prompt! Danke fürs Antworten und viel Erfolg. Ich freu mich, wenn es den Völkern nach Jahren noch gut geht. LG, Thomas

  • Ja, glaube ich. Wer mitspielt, muß irgendwann die Karten aufgecken . Selber habe ich auch schon reichlich Panier abbekommen, bleibe aber dabei Gutes wie Schlechtes offen zu legen. Vergleich schützt vor Blindheit. Ich bin auch ein Graufan, bin ich darum fanatisch? Und wenn man das Gesetz kennt, das eh keine Zähne hat und in NÖ nicht exekutiert wird, möchte ich mal wissen, wieso man so was anfängt. Bessere Biene? Entschuldige wenn ich lache. Außerdem bin ich mir sicher, daß die B auch irgendwo ung…