Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 679.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Heuer Tannenhonig geerntet

    Peter51 - - Honig

    Beitrag

    20 Völker Verlust ist doch etwas viel für 390kg Honig, da ist wirklich die Frage ob es sich auszahlt.

  • Heuer Tannenhonig geerntet

    Peter51 - - Honig

    Beitrag

    ich hätte trotzdem gerne bei mir Tannen. Für 360kg Tannenhonig wäre ich bereit einige Völker neu aufzubauen.

  • finde ich ok, ich mag auch keine Spalierbäume und habe auch keine Bäume auf irgendwelchen Unterlagen veredelt, sondern alle von Sämlingen, dauert zwar deutlich länger bis es ein Baum wird, jedoch es wird ein Baum. Bei mir gibt es aber einen Stopp bei der zweiten Leitastreihe (welche aber einen schönen Abstand zur ersten hat), dann konstruiere ich eine Hohlkrone, denn jeder Baum hat bei mir genügend Platz, somit kann er genug in die Weite gehen anstatt in die Höhe. Bei 6m ist für mich Schluss, da…

  • Zitat von Ro-Bee: „Es gibt sie noch, die alten Obstsorten, die nur die Säge umzubringen kann, aber nur jedes zweite Jahr Obst tragen. “ Was bei falscher Schnittweise stimmt, ansonst sind sie soweit zu bringen, dass sie ein Jahr vielleicht etwas schwächer tragen (der Königinapfel, alte Sorte ist so ein Typ), aber wenn es nicht durch die Witterung bedingt ist, doch jedes Jahr tragen. Bei solchen Sorten dürfen halt nicht alle Triebe auf Fruchtäste abgeleitet werden, sondern es müssen auch Holztrieb…

  • KLOTZBEUTE unbenutzt

    Peter51 - - Marktplatz

    Beitrag

    sieht von außen gut aus in Galerie, sicher etwas tolles für Liebhaber des Ausgefallenen und Naturbaufans, leider nichts für Imker wie mich und für meine Bienen auch viel zu klein.

  • Zitat von Ro-Bee: „Ich will aber viel mehr die ruhig sitzenden Bienen die ich habe “ ich denke, du würdest sehr überrascht sein, wie ruhig diese bereits selektierten sind, mehr geht nicht mehr.

  • Königin bestimmen

    Peter51 - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von Apis spec.: „Finde es interessant dass man von der Färbung auf die Population schließen will. “ kann man sicher auch nicht, denke das war auch die Absicht dahinter oder Arjen? Übrigens so helle Buckfast kenne ich nur von Bildern.

  • Königin bestimmen

    Peter51 - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    das kann alles sein, die Enkelinnen meiner RZK Troisek , deren Mutter in Mistelbach begattet wurde, sehen so aus. Nur sind sie im Verhältnis zu den Arbeiterinnen deutlich größer (Größe ist aber hauptsächlich abhängig wie die Aufzucht im Pflegevolk ist) . Die Buckfast Sinop-Linien haben gleiche Farbe, jedoch etwas breiteren Hinterteil. Man kann hier also nur raten, kann alles sein. Verrate es uns doch einfach.

  • weiß ich, bin happy darüber, super Drohnen für Standbegattung , schon ganz am Anfang meiner Imkerzeit, als ich aus Dummheit eine RZK killte, merkte ich bei den Arbeiterinnen der von den Bienen selbstgezogenen Königin die markanten Streifen, worüber ich, wegen meines "Ausbildungswissens" etwas beunruhigt war, wurde doch gelehrt, dass jetzt die Stichigkeit einziehen wird. Im Gegenteil, was mich aber am meisten verblüffte, war die Honigleistung dieses Volkes, welches die anderen 3 RZK's weit übertr…

  • Zitat von Noldi: „NÖ hat eine der ältesten Buckfastbelegstellen. Immerhin seit 1994 durchgehend in Betrieb “ hallo Arnold, ist mir nicht bekannt gewesen, aber dann nicht offiziell anerkannt, also ohne gesetzlich gesichertem Schutzradius

  • Zitat von Noldi: „Alles legitim, alles in Österreich zu Hause. “ NÖ ist anders

  • Zitat von Christian: „Deshalb unbedingt eine breitgestreute Varroatoleranzselektion. “ Dauerhaft wird dies Varrotoleranz aber erst sein, wenn auch die "Landbienenmischung" diese Eigenschaft übernimmt, sprich bei den Zuchtrassen diese Eigenschaft nicht nur bei 10% bis 20% der Nachkommen vorhanden ist, sondern extrem viel häufiger vorkommt, damit diese Eigenschaften auch verteilt werden.

  • ungewöhnlich dunkle Königin Zitat von Noldi: „Also die normale Kombinationszucht auch bei der Carnica und das nicht mehr versteckt. “ sowas wird in Österreich offiziell nicht möglich sein, der Rassenwahn ist zu tief verankert. Zitat von Noldi: „Und selbstverständlich werden auch Österreichs Carnicazüchter dann diese Carnica mit Buckfastgenen “ aber nur wenn sie es nicht wissen und von den großen Instituten Kirchhain usw. usw als Drohnengroßmütter einkaufen ist aber völlig egal, Hauptsache es fun…

  • damals hat sich die bessere Zuchtrasse durchgesetzt und die Landbiene verändert, da Zuchtrassen immer von Menschen geleitet werden, wird dies auch weiterhin so sein. Zuchtrassen (egal welcher Rasse angehörig) werden immer die Landbiene (falls noch irgendwo vorhanden) beeinflussen und verändern. Keine der heutigen Zuchtrassen hat mit der Landbiene viel gemeinsam. Aus Deutschland geholte Rassebienen werden auf fast allen österreichischen Belegstellen eingesetzt (vielleicht weil sie viel besser als…

  • Zitat von freeman: „Also man schaffe neue Tatsachen durch Kontamination verunmöglicht damit den Erhalt von natürlich entstandenen Lokalpopulationen, Sorten Unterarten “ nur dies begann schon vor 100 Jahren bei uns in NÖ, da gab es noch keine Buckfast, als die ersten Bienen aus Kärnten und Slowenien sowie Italien gebracht wurden. Falls du es nicht glaubst, kannst es in Guido Sklenars Imkerpraxis nachlesen.

  • Vier Monate unbedingt für Obstbauer

    Peter51 - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von Benutzername: „Ich denke, sie werden auch "gespritzt". Also die Begriffe werden meiner Meinung nach falsch verwendet. Es werden halt erlaubte Mittel eingesetzt, aber sie werden auch durch Spritzen ausgebracht. "Ungespritzt" im wörtlichen Sinn funktioniert nicht, da wird das Obst nix. Mit dem Granulosevirus gegen den Apfelwickler hat das heuer bei mir im Schrebergarten halbwegs hingehaut, zumindest gegen die zweite Generation. Aber Schorf und Monilia sind ein Dauerproblem. Der Schorf vi…

  • Vier Monate unbedingt für Obstbauer

    Peter51 - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von Ro-Bee: „Er erscheint schuldig, ist aber auch das Schwächste Glied der Kette. “ aber niemand zwingt ihn, diese Mittel anzuwenden, schon gar nicht so wie er es tat. Noch dazu wo er offensichtlich das Wissen haben musste, dass er illegal handelte. Ich finde es schön, dass die Naturzerstörer nicht immer ungestraft handeln dürfen. Wenn die vielen schwachen Glieder in der Kette plötzlich diese Giftstoffe nicht mehr verwenden, werden die Konzerne auch umdenken müssen. Noch sind sie zu mächti…

  • TABUTHEMA: ALTERSARMUT BEI IMKERINNEN

    Peter51 - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    nun ich bin 51er Jahrgang und da war es schon deutlich besser, aber bis ich in die Mittelschule ging, wurden bei uns zu Hause trotzdem noch Schweine, 2 Ziegen, Hühner und Hasen gehalten, weil es wenig bzw. nur sehr teuer war Fleisch und Eier zu kaufen. Das alles bei nicht ganz 200m² Fläche, wo noch dazu das Haus und der Stall standen. Damals musste man noch von der Gemeinde Bewilligungen holen um einen genau definierten Abschnitt des Traisenufers mähen zu dürfen, was mein Ur- bzw Großvater taten…

  • TABUTHEMA: ALTERSARMUT BEI IMKERINNEN

    Peter51 - - BAR, Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von Bienenwerkstatt: „Das wird als großartige Leistung gefeiert und scheinbar fragt Niemand mehr nach - wo denn das Versprechen hingeraten ist. “ so ist es halt mit den Wahlversprechen, sie heißen ja deshalb auch Wahlversprechen, für so ein Versprechen hat man die Wahl, ob es gehalten wird oder nicht.