Imkerschiff

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Imkerschiff

      Manche werden sich fragen ob ich druchgedreht bin aber-

      So stelle ich mir die Imkerei in Zukunft vor wie sie irgendwann klappen kann.:



      Ein großes, auf Grund der verschiedenen Herkünfte ihrer Besatzungsmitgliedern, farbenprächtiges Schiff.

      Eine sogenannte unter einheitlichen Kommando stehende mit gemeinsamer Zielsetzung auftretende Formation.

      Die miteinander mit Harz verbundenen Planken welche trotz starken und kaum überwindbaren Wellen ein gemeinsames Ziel vor Augen verfolgen.

      Ein starker Anker der im sicheren Hafen ausgeworfen wird und Zeit zum Laden der notwendigen Güter gibt.

      Die Kanonen verborgen, jedoch geladen um jederzeit sich zu verteidigen.

      Der Steuermann hält das Schiff hart am Wind.

      Legende:

      großes Schiff- Vereinigung aller Imker

      Besatzungsmitglieder - Bienen aller Rassen

      Planken - jeder einzelne Imker

      Harz: das Herzblut was jeder gibt

      Wellen: Pestizide-Varroa -Beutenkäfer etc....

      Ziel: unser gemeinsames Zusammenstehen für die Natur und Zukunft

      Anker: Unser Wille und Tolleranz

      sicherer Hafen: Belegstellen für uns alle (C,B,dunkle etc..)welche geschützt sein sollten

      Güter: Motivation , Kraft, gegenseitige Hilfe

      Kanonen: Gemeinschaftskraft gegen Lobbys.

      Steuermann: unabhängiger Imkervertreter.
    • Mir gefällt dein Imkerschiff sehr gut!
      Ich komme aus der Landwirtschaft und dort gibt es viel Neid und Missgunst, ebenso wenig Zusammenhalt, aber im Vergleich zu den Imkern ist das nur ein Kinderspiel.
      Hätte ich das alles vorher gewusst, wäre ich erstens nie in einen Verein eingetreten und zweitens hätte ich mich auch nie virtuell in Foren so engagiert.
      Ich war da viel zu bluäugig und vor allem werde ich eines ganz gewiss noch tun: Überall austreten wo man austreten kann. Diese Landesverbände, diese Vertretung und auch das jämmerliche Vereinsleben (hier bei uns, wie es bei anderen ist weiß ich ja nicht) unterstütze ich nicht mehr weiter.
      Mit besten Grüßen,
      Wolfgang

      Ich freue mich wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
      (Karl Valentin)