Sibirischer Honig 100%

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • skorpi08 wrote:

      Es geht mir hier nicht um Überzeugung oder dass ich Honig brauche, ich sehs nur falsch dass du den Honig von anderen so schlecht machst. Wenn du der Meinung bist, okay. Andere aufhetzen brauch man aber deswegen nicht.
      Ich habs dir vorhin schon geschrieben.
      Lies es meinetwegen nochmal....für “euch“ (die breite Masse, nicht Alle) geht bei Lebensmitteln Quantität vor Qualität und demnach bekommt ihr sie auch.
      Man hat es ZUM BEISPIEL bei Lidl Österreich ganz am Anfang gemerkt, als der Großteil des Sortiments noch aus D kam.
      Das schmeckte zum Großteil dermassen widerlich, das wir es nicht selten weggeworfen haben.
      Nicht von irgendwoher das LIDL Österreich sein Sortiment ganz schnell mit Produkten aus Ö ausgetauscht hat.

      Und das ist nun mal leider keine Annahme von mir, sondern leider Fakt.
      Aber nochmal schreib ich es nicht.

      Und was das Beispiel von Lidl mit Honig in D zu tun hat, ganz einfach, jede Produktion stellt sich von Ausnahmen abgesehen, auf den Markt ein, tut sie es nicht ist sie weg vom Fenster....
      Das trifft natürlich auch auf den Honig zu.

      Aber ich muß auch zugeben, daß ich “euch“ gegenüber nicht ganz ressentimentsfrei bin.
      Ich bin in den ersten Jahren in Schladming aufgewachsen und da kamen damals deine Landsleute (vor circa 40 Jahren) auf Sommerfrische zu uns.
      Und nicht selten das sie uns spüren haben lassen das sie uns das Geld für die ärmlich/dümmliche Ö-Landbevölkerung bringen.
      So daß hintennach Alle von uns wieder heilfroh waren , wenn ihr euch wieder auf den Heimweg gemacht habt.
      EU = Europäische Umverteilungsorganisation (Umverteilung von Unten nach Oben)

      The post was edited 3 times, last by guenther ().

    • stefanzo wrote:

      Ich will ja nur eine Löffel probieren, warum soll ich da eine Tonne kaufen?
      mfg stefanzo hug
      Löffel kosten geht ja in Ordnung.
      Aber brauchen wir das Zeugs hier wirklich, bei unserer guten Ware?

      Ich möchte wetten in jedem polnischen oder russischen Forum würde umgekehrt unsereiner hochkant mit seinem Ö-Honig rausfliegen wenn er das dort probieren würde.
      Und die dort die selben Probleme mit teils minderwertigem billigem Importhonig hätten wie wir.

      Nur wir hier in Ö lassen uns das gefallen.....
      EU = Europäische Umverteilungsorganisation (Umverteilung von Unten nach Oben)
    • "Tatarischer Buchweizen" - Honig aus Sibirien (woher genau? Sibirien ist x-mal größer als Österreich), also ein echt regionales Produkt. Sollte man nicht von vornherein schlechtmachen, meine ich auch. Wenn man den mit Reissirup streckt (so, dass es sich auszahlt), verändert sich Buchweizen-Honig total, den kann man nicht mehr als solchen verkaufen, denke ich mir.
      Nur die Einfuhr wird einigermaßen kompliziert. Bekannte von mir dürfen aus Bosnien nur ein Honigglas pro Einreise mitnehmen. Der übrigens auch ganz toll und speziell ist, fruchtig in Geschmack und Aroma, schön dunkel, bin noch nicht draufgekommen, was für eine Tracht das ist, eine weiße Blüte an der Save, der Rest ist "lost in translation" ...

      vG
      Berthold
    • Treffer


      Verzöhlt
      Treffen sich zwei Österreicher. Fragt der eine: „Und? Host den Führerschein jetzt?“
      Sagt der andere: „Na, durchgfolln bin i.“
      Fragt der andere zurück: „Wie host denn dös gschofft?“
      Sagt der erste: „Jo, i bin an aan Kreisel kemma, do war a Schild gschdandn 30!“
      „Jo und?“
      „Do bin i 30 Moal ummedum gfohrn.“
      „Jo, und dann?“
      „Bin i durchgfolln.“
      Sagt der erste: „Host dich verzöhlt?“
    • Benutzername wrote:

      woher genau? Sibirien ist x-mal größer als Österreich
      China auch, hier war ich sehr häufig in meinem Berufsleben und habe daher auch Honig gekostet. Der in den Hotels war wie bei uns im Supermarkt geschmacklich. Ich habe aber auch mitten in Peking einen kleinen Imker getroffen und von ihm 2 Sorten bekommen, einer von einem Baum der in Peking 100000 fach vorkommt und mir nie wirklich aufgefallen ist und ähnlich unscheinbar wie unsere Eschen blüht und einen "Winterhonig" den er bekommt, wenn er die Bienen im Winter in den Süden stellt, weil es in Peking einfach zu kalt und windig zum Überwintern ist. Beide waren von edlem Geschmack. Ausbeute pro Volk, wenn mein Chinesischer Kollege beim Übersetzen keinen Fehler machte im Durchschnitt 10 kg pro Volk.
      Auch hier gibt es also Qualität, nur diese wird sicher nicht nach Europa kommen. Dieser Imker war auf einem der vielen kleinen Märkte außerhalb vom Zentrum und hatte zu seinem Honig auch noch Obst und Gemüse.
      ps.: den Honig ließ er sich nicht bezahlen, war irrsinnig stolz darauf, über seine Bienen erzählen zu dürfen. Er hat mir auch sein Beutenlager gezeigt, jede Kiste aus Holz gut handwerklich gemacht und weiß gestrichen.
      GLG

      Peter

      ps.: Mir ist nur Sanftmut, Vitalität und Fleiß bei der Biene wichtig, und sonst nichts!!! äh: vielleicht noch Schwarmträgheit :)
    • "Tatarischer Buchweizen" - Honig aus Sibirien (woher genau? Sibirien ist x-mal größer als Österreich), also ein echt regionales Produkt. Sollte man nicht von vornherein schlechtmachen, meine ich auch. Wenn man den mit Reissirup streckt (so, dass es sich auszahlt), verändert sich Buchweizen-Honig total, den kann man nicht mehr als solchen verkaufen, denke ich mir.

      Benutzername wrote:

      Nur die Einfuhr wird einigermaßen kompliziert. Bekannte von mir dürfen aus Bosnien nur ein Honigglas pro Einreise mitnehmen. Der übrigens auch ganz toll und speziell ist, fruchtig in Geschmack und Aroma, schön dunkel, bin noch nicht draufgekommen, was für eine Tracht das ist, eine weiße Blüte an der Save, der Rest ist "lost in translation" ...

      vG
      Berthold
      Ich sagte nicht das dieser Honig gestreckt ist.
      Aber haben wir es nötig, bei dem Mist der hierher von den großen Honigpanschern importiert wird, auch das noch zu lesen?
      Ich empfinde das hier in diesem Forum als Belästigung. (Wie die Viagra- und Penisvergrößerungs-und Wunderjob-Spam Mails die man jeden Tag bekommt)
      Wo es doch eigentlich einem ehrlichen heimischen Imker
      so gut wie nicht möglich ist ihn hier weiter zu verkaufen.

      Also was soll das?
      EU = Europäische Umverteilungsorganisation (Umverteilung von Unten nach Oben)

      The post was edited 1 time, last by guenther ().

    • guenther wrote:

      Man hat es ZUM BEISPIEL bei Lidl Österreich ganz am Anfang gemerkt, als der Großteil des Sortiments noch aus D kam.
      Entschuldigung mal, aber in Deutschland haben wir auch eine Honigverordnung, und die ist ziemlich streng.

      Ich kaufe gerne Honig vom örtlichen Imker, wenn ich im Ausland bin. Deine Aussagen hier im Thread sagen sehr generell für mich aus "ausländischer Honig ist Chemiepampe und Mist" und ich denke, das ist wesentlich zu undifferenziert gesehen. Ein großer mag vielleicht mit Amitraz oder ähnlichem Arbeiten (soweit ich mich erinnere ist zumindest der Wirkstoff auch in Österreich und Deutschland immer noch erlaubt), dass ein kleiner genügend Geld dafür hat, bezweifle ich.

      Deine Probleme mit dapperten Piefkes gehören imho nicht hier ins Forum. Es gibt auch Deppen in Österreich.
      Viele Grüße
      Monika
    • moniaqua wrote:

      guenther wrote:

      Man hat es ZUM BEISPIEL bei Lidl Österreich ganz am Anfang gemerkt, als der Großteil des Sortiments noch aus D kam.
      Entschuldigung mal, aber in Deutschland haben wir auch eine Honigverordnung, und die ist ziemlich streng.
      Ich kaufe gerne Honig vom örtlichen Imker, wenn ich im Ausland bin. Deine Aussagen hier im Thread sagen sehr generell für mich aus "ausländischer Honig ist Chemiepampe und Mist" und ich denke, das ist wesentlich zu undifferenziert gesehen. Ein großer mag vielleicht mit Amitraz oder ähnlichem Arbeiten (soweit ich mich erinnere ist zumindest der Wirkstoff auch in Österreich und Deutschland immer noch erlaubt), dass ein kleiner genügend Geld dafür hat, bezweifle ich.

      Deine Probleme mit dapperten Piefkes gehören imho nicht hier ins Forum. Es gibt auch Deppen in Österreich.
      Danke für deine Einwände aber.....

      Ich differenziere sehr wohl!

      Nur wie willst du das in dem Fall machen?

      Bei uns gibt es zb. keinen Waldhonig, daher kaufe ich keinen zu, obwohl wir immer wieder danach gefragt werden.

      Warum ich keinen zukaufe.....weil ich das nur von einer Imkerei machen würde deren Betriebsweise ich genauestens kenne.

      Diejenigen Imker aus meiner Gegend, deren eigene Betriebsweise meinen Ansprüchen genügen würde sind Alle aus meiner Gegend und kaufen selber Waldhonig zu, oder eben nicht.

      Also müsste man nach Sibirien fahren/fliegen, wie auch immer.....

      Und das generell unsere Lebensmittel-Produktions-Auflagen/Anforderungen höher sind als anderswo ist wohl unbestreitbar und bekannt.

      Und ich habe auch eure Honigverordnung diesbezüglich ebenso erwähnt, aber das hast du wohl geflissentlich überlesen.

      Nur brauchen wir das hier wirklich?

      Haben wir nicht schon genug Probleme mit den Honigimporteuren, die tw. den wirklichen Müll ins Land schaffen?

      Brauchen wir da noch Honig aus Sibirien, oder Rumänien wo die Betriebsweise ebenso völlig unbekannt ist?

      Haben wir das hier im Forum wirklich nötig?

      Und was meine Einstellung zu euch angeht, die habe ich nur deswegen erwähnt, weil es mir eben bewusst ist, das ich mir diesbezüglich mit der Objektivität etwas schwer tue....das ist nur fair meinem Gegenüber finde ich.
      EU = Europäische Umverteilungsorganisation (Umverteilung von Unten nach Oben)
    • guenther wrote:

      Und ich habe auch eure Honigverordnung diesbezüglich ebenso erwähnt, aber das hast du wohl geflissentlich überlesen.
      Was soll diese falsche Unterstellung?

      guenther wrote:

      Und was meine Einstellung zu euch angeht,
      Wer bitte ist "Euch"? Meinst Du mich damit auch? Ich bin Deutsche, hier schreiben noch ein paar andere Deutsche. Ich bin aber keine von diesen, die Du hier beschreibst:

      guenther wrote:

      Denn Eines wirst du nicht leugnen können, in D zählt für die große Masse beim Lebensmittel in erster Linie nur der Preis....dann kommt mal lang nix.....
      Und jede Bevölkerung bekommt die dazu passenden Produzenten.....
      Die deutschen Produzenten unterliegen der deutschen Honigverordnung, die Du selber erwähnt hast.

      Die Ausländer bisher, die ich im Ausland gesehen habe, haben mir nicht den Eindruck gemacht, als wären sie froh, wenn ich weiter wäre, nicht mal hintenrum. Auch nicht die Österreicher. Also kann ich an sich zu diesen "Euch" nicht gehören, nur klingt "Euch" halt einfach schon nach Ansprache. Sollte das denn so?
      Viele Grüße
      Monika
    • skorpi08 wrote:

      Günther, du sagst nur kaufen wo die Betriebsweise etc bekannt ist.
      Lässt du denn jeden deiner Kunden ein Spaziergang durch deine Stände und Haus/Schleuderraum machen?
      Denn sonst wäre es unfair, du meinst man sollte nach Sibirien reisen aber lässt deine Kunden nicht ins Haus!
      Sicher doch.
      Ich habe nichts zu verbergen.
      EU = Europäische Umverteilungsorganisation (Umverteilung von Unten nach Oben)
    • ich lade auch jeden Kunden ein sich bei mir alles anzusehen, es soll jeder zum guten Geschmack der Honige auch noch sehen können, dass es bei mir ordentlich zugeht und der Honigschleuder-,Abfüll- und auch Lagerraum den Hygienevorschriften voll entspricht.
      GLG

      Peter

      ps.: Mir ist nur Sanftmut, Vitalität und Fleiß bei der Biene wichtig, und sonst nichts!!! äh: vielleicht noch Schwarmträgheit :)