Propoliscreme Natur Pur

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Propoliscreme Natur Pur

      Servus zusammen,

      möchte gerne meine Produktpalette erweitern... Die Naturpur Creme hats mir angetan... aber nun haben sich ein paar Fragen aufgetan, vielleicht hat ja jemand ein paar Tipps für mich :

      - Olivenöl in Apothekenqualität: wo kauft ihr diese? In der Apotheke ums Eck... aber vielleicht hat ja jemand günstigere Lieferquellen? Ich werde Online nicht recht fündig... Oder kauft ihr einfach "beste" Ware im Reformhaus?
      - Muss ich mich über das "Brüssler" Portal registrieren, oder hat sich hier etwas geändert?
      - Wie handhabt ihr das?


      Geplant ist natürlich eine ordentliche Dokumentation - GMP (inkl. selbst hergestellter Propolislösung mit Untersuchung)... Etikettierung und Rückstellung nach Kosmetikrichtlinien...

      Vielen Dank hug

      Gruss
      Apis
    • Notifizieren über das Brüsseler System, ja. Es gab eine Gesetzesänderung, für Kosmetikherstellung müsste man eigentlich den freien Gewerbeschein Kosmetik lösen. Ob diese Cremen unter die Privilegierung eines Land- und Forstwirtschaftlichen Nebengewerbes fallen ist sehr fraglich und eher unwahrscheinlich. Die Zettel die es vom Imkerbund gibt, sparen einem unter der aktuellen Rechtslage bloß die Erstellung und damit Kosten für den geforderten Sicherheitsnachweis beim Notifizieren, aber ändert nichts an der Frage Gewerbe ...
    • Plus halt Aussagen bei Imkerschulen, dass man mittlerweile Kontrollbesuch vom Amt bekommt, wenn man heute was notifiziert. Obs stimmt ... aber dass jeder über 10 Bienenvölkern ab jetzt Besuch von den Lebensmittelkontrolleuren bekommt, habe ich bis vor kurzem auch als Märchen abgetan. Bis jetzt in OÖ bereits der 3. Kollege von mir in letzter Zeit Besuch bekam mit der Erklärung die Daten haben sie aus dem VIS ...
    • Ro-Bee wrote:

      Sollen kommen, jeder, der etwas "in Verkehr Bringt°, muß damit rechnen.
      richtig, ich bin bemüht mich völlig an die Richtlinien, wie bei den Hygieneseminaren erklärt zu halten, wenn also eine Kontrolle ist, denke ich, dass vielleicht einige Verbesserungsvorschläge rauskommen können, mehr sicher nicht.
      Natürlich wird es mich einige Gläser Honig kosten, welche gratis mitgenommen werden. :(
      GLG

      Peter

      ps.: Mir ist nur Sanftmut, Vitalität und Fleiß bei der Biene wichtig, und sonst nichts!!! äh: vielleicht noch Schwarmträgheit :)
    • Noldi wrote:

      Plus halt Aussagen bei Imkerschulen, dass man mittlerweile Kontrollbesuch vom Amt bekommt, wenn man heute was notifiziert. Obs stimmt ... aber dass jeder über 10 Bienenvölkern ab jetzt Besuch von den Lebensmittelkontrolleuren bekommt, habe ich bis vor kurzem auch als Märchen abgetan. Bis jetzt in OÖ bereits der 3. Kollege von mir in letzter Zeit Besuch bekam mit der Erklärung die Daten haben sie aus dem VIS ...
      Servus miteinander,

      Hatte vor einem Monat die jährlich stattfindende aber nat. unangekündigte Lebensmittelkontrolle. Alles OK. Vorgestern bekam ich auch das Zertifikat dazu. Soll so sein, als ein Lebensmittel produzierender Betrieb. Als Erwerbsimker bin ich die jährlich Kontrollen sowieso gewohnt; habe sogar schon Jahre mit 2 Kontrollen gehabt. Aber das Interssante: Frägt mich doch glatt der Kontrollor, ob ich in meiner näheren oder weiteren Umgebung noch andere Imker kenne. Auf meine Retourfrage, warum er mich frägt, das müsse doch er und seine Arbeitgeber doch genau so gut wissen, seine Antwort, daß in der weiteren Umgebung nur ich im VIS gemeldet wäre. Hat mich kurz sprachlos gemacht, weil ich kenne 8 Imker und einige weitere Bienenstände. Ich hab ihm natürlich keine Namen genannt, mich aber mächtig geärgert, denn uns Erwerbsimker und offensichtlichdie wenigen Ehrlichen kontrolliert man tw ^sogar mehr, als gesetzlich vorgeschrieben und den Rest , der aber für die örtliche Nahversorgung (Haustürgeschäft) meist gewichtiger, als wir Erwerbsimker ist, läßt man unkontrolliert, da sie sich durch die Nichtmeldung einfach nicht ans Gesetz halten- Punkt... Einfach österreichisch :(

      lg Christian

      Ps.: Wenn jemand wissen will, warum ich Die Namen nicht weitergegeben hab, ganz einfach weil ich aus Prinzip nicht denunziere und verrate.

      The post was edited 1 time, last by Christian ().

    • Christian wrote:

      Ps.: Wenn jemand wissen will, warum ich Die Namen nicht weitergegeben hab, ganz einfach weil ich aus Prinzip nicht denunziere und verrate.
      :goodpost
      Hallo Christian, auch bei uns gibt es ungemeldete, das ist halt so, trotzdem halte ich es wie du
      GLG

      Peter

      ps.: Mir ist nur Sanftmut, Vitalität und Fleiß bei der Biene wichtig, und sonst nichts!!! äh: vielleicht noch Schwarmträgheit :)
    • Christian wrote:

      seine Antwort, daß in der weiteren Umgebung nur ich im VIS gemeldet wäre.
      Das sind zweifellos ein paar ordentliche Idioten.

      Denn wenn sie ertappt werden wird´s wohl dramatisch teuer werden?!?!

      Wenn schon beim Säumnis des Stichtages für die Eintragung der Völkeranzahl ein Briefchen mit Strafdrohung von bis zu mehr als !!!4000!!!!!! Euro ins Haus flattert.

      Möcht ich gar nicht wissen was die Nichteintragung ins Vis dann kostet.
      EU = Europäische Umverteilungsorganisation (Umverteilung von Unten nach Oben)
    • Hier war es ja Zufall, weil halt Christian direkt gefragt wurde. Aber wie soll so etwas normalerweise auffallen? Am ehesten noch wenn derjenige in einem Faulbrutsperrgebiet landen würde. Aber wir werden sehen, dass da in Zukunft jeder nur noch ins VIS schaut und jeder Stand der dort nicht ist, wird halt nicht kontrolliert ... Wie das System eingeführt wurde, konnte man ja online von einigen lesen, dass sie planen in Zukunft eine "fiktive" VIS Nummer an den Ständen anzubringen. Somit sieht jeder die Nummer, aber dank Datenschutz keiner ob der Stand auch real im VIS ist. Das System funktioniert derzeit einfach nicht.