Aktuelle Notfallzulassungen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Aktuelle Notfallzulassungen

      https://www.baes.gv.at/zulassung/pflanzenschutzmittel

      Bei uns in Österreich gehen die Uhren offenbar auch diesbezüglich anders.

      Es wird alles was giftig ist munter notfallzugelassen.

      Auch die NEONICS siehe Thiacloprid,Imidacloprid.

      Auch das "beliebte" MOCAP 15G das für den Landwirt bei Hautkontakt lebensgefährlich ist, ist wieder dabei.
      (Hantieren mit dem Zeugs am Besten im Raumanzug)

      Die Links sind am Ende der Seite.
      EU = Europäische Umverteilungsorganisation (Umverteilung von Unten nach Oben)

      The post was edited 3 times, last by guenther ().

    • Die Landwirte bekommen nicht den Preis welcher das Endprodukt kostet. Ein vielfaches schöpfen die Verteiler ab. Das Urprodukt könnte problemlos teurer produziert und gleichzeitig billiger für den Endkkonsumenten sein. Dr. Stefan Mandl hat schon richtig skiziert, das es ein Problem darstellt wenn Kartoffelbauern für ein Kilo Kartoffeln 18 Cent bekommen und die gleichen Kartoffeln im Supermarkt dan 1,8 Euro kosten. Dieses Ungleichgewicht führt natürlich dazu, das die Produktion immer mehr intensiviert werden muß und immer mehr Kleinproduzenten vom Markt gefegt werden. Gleichzeitig erfordern die größeren Kulturen einen Einsatz von Gift. Große Monokulturen haben natürlich kein natürliches Gleichgewicht mehr. Die zunehmende Ungleichheit bereitet mir Sorge. Ich möchte meine Gedanken mit Wilhelm Busch beenden. Aber wehe, wehe, wenn ich an das Ende sehe.
      mfg stefanzo

      The post was edited 1 time, last by stefanzo ().