Dadant Blatt Ableger zu verkaufen und ich habe kein Interesse an Kommentaren bei einer Verkaufsanzeige

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dadant Blatt Ableger zu verkaufen und ich habe kein Interesse an Kommentaren bei einer Verkaufsanzeige

      Sechs-Waben Ableger auf Dadant Blatt sind ab sofort günstig zu verkaufen.
      Aufgrund von Familienzuwachs möchte ich meine Imkerei verkleinern.
      Die Ableger sind standbegattete 19er Landrasse-Weiseln und sitzen auf Eigenhonig und Naturbauwaben.
      Bei Abnahme von allen zwölf Ablegern macht der Preis 480€ also 40€ pro Volk aus.
      Gesundheitszeugnis ist möglich, wird aber auf den Preis aufgeschlagen.
    • Selbstversorger wrote:

      Gesundheitszeugnis ist möglich, wird aber auf den Preis aufgeschlagen
      Falls damit eine FB Untersuchung gemeint ist, so müsste dies in meinen Augen eigentlich Standard beim Verkauf von Völkern oder Königinnen sein.
      GLG

      Peter

      ps.: Mir ist nur Sanftmut, Vitalität und Fleiß bei der Biene wichtig, und sonst nichts!!! äh: vielleicht noch Schwarmträgheit :)
    • Wenn alle, so wie ich jedes Jahr bei jedem Volk, eine totale Brutentnahme mit integrierter totaler Bauerneuerung machen würden, wäre Faulbrut kein Thema mehr.
      Wer auf diesen Standard wert legt, bekommt ihn von mir gerne mit gutem Gewissen aber bei 40 bis 60€ pro Sechswabenableger eben mit Aufschlag. :winken
    • Für eine Kundschaft, die am Markt etwas kauft, hat man erfahrungsgemäß auch immer mindestens fünf die zu viel Zeit haben und gescheit daher reden.
      Also fehlen noch zwei.
      Ich schreibe hier nicht weiter und bin offen für ernsthafte Kaufinteressenten über Nachrichtsfunktion oder Konversation.
      Alle anderen werden blockiert.

      Schönen Tag noch, ich fahr jetzt mit meiner kleinen Familie in den Zoo.
      :winken
    • Die Kommentare waren ja auch nicht für Dich gedacht, sondern sollen eventuelle Kunden vor riskanten Käufen schützen. Wer Völker verkauft und keine FB-Untersuchung hat ist für mich suspekt!!!!! Egal wie billig.
      GLG

      Peter

      ps.: Mir ist nur Sanftmut, Vitalität und Fleiß bei der Biene wichtig, und sonst nichts!!! äh: vielleicht noch Schwarmträgheit :)
    • Hallo ade!
      Habe auch vor 5 oder 6 Jahren, als es die großen Ausfälle gab, und es fast keine V zum Kauf gab, Ableger nach NÖ, K, und in die Obersteiermark
      verkauft (auch an anerkannte Züchter). Keiner hat je um ein GZ gefragt. Obwohl ich wusste,dass sie teuer sind - sehr billig verkauft. Jeder wollte mir mehr bezahlen, was ich aber nicht annahm. Schwärme habe ich immer verschenkt. Ich sage: Jeder soll seine Bienen und auch Honig verkaufen so wie er es
      selbst für richtig erachtet.
      mfg. Adi
    • In diesem Forum gibt's von mir leider nie wieder etwas.
      Das ist hier mein letzter Post - die Bitte um Löschung meines Accounts ist bereits an Einstein und Heinz ergangen.
      Ich werde in nächster Zeit sporadisch hereinschauen um festzustellen, ob meiner Bitte nachgekommen worden ist, gegebenenfalls nachhaken, wenn die Löschung verschleppt werden sollte und erleichtert sein, wenn ich mich nicht mehr einloggen kann.
      Meine Daten hab ich bereits selbst gelöscht und zum Abschied meinen Forumsnamen in ade geändert.

      Ich hab in einer Notsituation versucht meine Völker an gute Plätze zu vergeben - ich werde das jetzt über meinen Verein tun. Da ich normalerweise nur im eigenen Bezirk abgebe, Standimker bin und es hier seit Jahren keinen einzigen Faulbrutfall gab, war eine Untersuchung für mich nie notwendig. Ich habe jedoch, wie aufmerksamen Lesern nicht entgangen sein sollte, gerne die Möglichkeit angeboten diese durchzuführen (vor allem, wenn die Ableger aus dem Bezirk verbracht werden) und hätte das auch bereitwillig gemacht.
      Das war Peter51 nicht gut genug und Thomas921 musste seine unbelegten Zuchtweisheiten los werden, ohne mich und meine Arbeit näher zu kennen. Darauf habe ich zugegebenermaßen mit verbaler Spitze geantwortet - da hätte es bei mir im Umgang mit solchen Zeitgenossen mehr menschlicher Größe bedurft. Ich stehe trotzdem zu meiner Behauptung, dass manche Forumsteilnehmer über zu viel ungenutzte Zeit verfügen und deswegen unbedachte und beleidigende Kommentare liefern. Das kann ich im Moment einfach nicht brauchen und deswegen verabschiede ich mich hiermit, weil ich mich nicht mehr der Vergangenheit in Form von besserwisserischen alten Männern (das gilt selbstverständlich nur für einige wenige Forumsteilnehmer, aber die kann man ja leider nicht ausblenden) sondern der Zukunft in Form meiner kleinen Familie widmen möchte.

      Bedanken möchte ich mich sehr herzlich bei Adi Hoedl für sein Verständnis und seine Aufmunterung, bei Rudi für seine gutgemeinten Tipps, bei abnormal für seinen Humor und seine Ehrlichkeit, bei Einstein für die Möglichkeit hier zu lernen, bei Heinz für seine unermüdliche Vermittlungstätigkeit und bei Stefanzo und Sturmi für die gefühlte gemeinsame Sache Basiszucht und Naturbau! Euch werd ich vermissen.

      In diesem Sinne, ade! :winken

      The post was edited 1 time, last by ade: hab ich noch vergessen , aber es gehört sich ().

    • ade wrote:

      Da ich normalerweise nur im eigenen Bezirk abgebe, Standimker bin und es hier seit Jahren keinen einzigen Faulbrutfall gab, war eine Untersuchung für mich nie notwendig. Ich habe jedoch, wie aufmerksamen Lesern nicht entgangen sein sollte, gerne die Möglichkeit angeboten diese durchzuführen (vor allem, wenn die Ableger aus dem Bezirk verbracht werden) und hätte das auch bereitwillig gemacht.
      Das war Peter51 nicht gut genug und Thomas921 musste seine unbelegten Zuchtweisheiten los werden, ohne mich und meine Arbeit näher zu kennen. Darauf habe ich zugegebenermaßen mit verbaler Spitze geantwortet - da hätte es bei mir im Umgang mit solchen Zeitgenossen mehr menschlicher Größe bedurft.
      Ich hatte den Mund gehalten, bzw. die Finger stille, aber ich dachte mir im Stillen auf Deinen ersten Post hin, eben auf den Passus

      ade wrote:

      Gesundheitszeugnis ist möglich, wird aber auf den Preis aufgeschlagen.
      hin, "na, dann halt nicht, selbst wenn ich grad bräuchte" und "was ist denn das für einer?!".

      Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute, genieße die Zeit, die kleinen werden so schnell groß :)
      Viele Grüße
      Monika
    • ade wrote:

      Sechs-Waben Ableger auf Dadant Blatt sind ab sofort günstig zu verkaufen.
      Aufgrund von Familienzuwachs möchte ich meine Imkerei verkleinern.
      Die Ableger sind standbegattete 19er Landrasse-Weiseln und sitzen auf Eigenhonig und Naturbauwaben.
      Bei Abnahme von allen zwölf Ablegern macht der Preis 480€ also 40€ pro Volk aus.
      Gesundheitszeugnis ist möglich, wird aber auf den Preis aufgeschlagen.

      Alles Gute, die Familie geht vor.
      Zu verkaufen oder verschenken ist jedermanns Recht. Eine Futterkranzuntersuchung erwarte ich mir eigentlich im Winter und Völker im Frühjahr, aber egal.
      Online sind wir anonym, zumindest fast alle, und das verändert die nettesten Leute, was man wissen sollte. Das gilt meiner Ansicht nach auch für Dich und ich bin sowieso nicht nett. ;)
      Vielleicht machst eine sinnvolle Pause und versuchst es noch mal mit uns. Habe auch ich schon gemacht.

      LG, Thomas
    • ade wrote:

      Ich stehe trotzdem zu meiner Behauptung, dass manche Forumsteilnehmer über zu viel ungenutzte Zeit verfügen
      Alle. Weil Sinn macht ein solches Forum nur für Fragende, nicht für die, die Antworten schreiben, die machen das freiwillig und ohne Zwang. Aber man kann nicht nur 100% hackeln. Abwechslung muss auch sein. Ich sehe es mehr wie einen Stammtisch - da trifft man sich zwanglos, sagt vielleicht das eine oder andere Mal etwas, was nicht so gut passt - aber es lasst sich wieder einrenken, zumindest mit der Zeit.

      viele Grüße und alles Gute
      Berthold