Hilfe für Neueinsteiger - Häufige Fragen und die Antworten darauf

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Das mache ich - ehrlich!

      Vor dem Verhungern lassen habe ich wirklich Sorge, um sie nicht zu stören, dachte ich : Oben drauf, wer braucht holt sich's. Habe es jetzt wieder weggeräumt.
      Und weil gestern so warm war, mit OS bedampft (2g), bei diesen sind ja wie berichtet, nach dem Träufeln 800M gefallen, und jetzt doch immer wieder etwas.

      Heute sind sie jedenfalls putzmunter, der erste Ableger ebenfalls, nur für meinen 2. Ableger habe ich vorhin die Trauernachricht gemacht - Königin wurde tot hinausgetragen.

      Liebe Grüße und eien guten Rutsch Euch allen
      Gaby
    • Bin als Pate für einen "Frischling" tätig, mir ist aufgefallen, dass der tägl. Abfall bei einem seiner Völker 3-4 Milben ist.
      Habe am gleichen Tag bei ihm zusammen OS geträufelt am nächsten Morgen über 400 Milben unten, tags darauf ca. 200, und heute wieder 200...
      Habe ihn das Träufeln gezeigt und weiss nun warum die Milben gefallen sind.
      Man darf die OS den Milben nicht nur zeigen, man muß dieses Zeug auch zum Verteilen bringen.
      Gruß Einstein
    • einstein wrote:

      Man darf die OS den Milben nicht nur zeigen, man muß dieses Zeug auch zum Verteilen bringen
      aber auch die Bienen nicht damit baden.
      Ich habe heuer erstmals den Provap220 erprobt, also sublimiert, bin begeistert, hat meiner Meinung nach gut funktioniert, obwohl ich zu "wenig" OS genommen habe laut Literatur, nur ca 1g pro Jumbo (einen gestrichenen Messlöffel voll vom mitgelieferten Messlöffel). Der Zeitaufwand, wenn ich das Umbauen der Putzkeile wegrechne, etwa gleich wie beim Träufeln.
      Ich bin hauptsächlich auf das Sublimieren umgestiegen, weil ich dieses Jahr im Sommer auf die AS verzichten möchte, nachdem ich letztes Jahr, obwohl nur einmal behandelt, durch die AS einige belegstellenbegattete Königinnen verloren habe. Im Prinzip kein Problem, nur ärgerlich, habe ihnen Wirtschaftsköniginnen gegeben, was die Qualität der Drohnen am Stand nicht nachteilig verändert, weil alle noch F1 sind.
      GLG

      Peter

      ps.: Mir ist nur Sanftmut, Vitalität und Fleiß bei der Biene wichtig, und sonst nichts!!! äh: vielleicht noch Schwarmträgheit :)

      The post was edited 1 time, last by Peter51 ().

    • BienenImGarten wrote:

      Und weil gestern so warm war, mit OS bedampft (2g), bei diesen sind ja wie berichtet, nach dem Träufeln 800M gefallen, und jetzt doch immer wieder etwas.
      übrigens nach dem Träufeln gibt es, zumindest war es bei mir immer so, 4 bis 6 Wochen lang abgefallene Milben. Das war für mich immer ein Zeichen, dass ich gut verteilt behandelt habe.
      GLG

      Peter

      ps.: Mir ist nur Sanftmut, Vitalität und Fleiß bei der Biene wichtig, und sonst nichts!!! äh: vielleicht noch Schwarmträgheit :)
    • New

      Ich würde KS bevorzugen, denn du benötigst sicherlich auch Wabenmaterial das durch KS schneller ausgebaut wird, die beim erstellen brutfrei und leicht behandelbar sind.
      Du könntest natürlich auch kleine Ableger für neue Königinnen erstellen und diese nach dem Abräumen mit den Brutwaben von der TBE der Wirtschaftsvölker verstärken und behandeln.
      Und da gäbe es noch viele Möglichkeiten und Varianten die sich im laufe des Bienenjahres ergeben, denn meistens kommt es anders als man es sich vornimmt, deshalb besorge dir mehr Beutenmaterial, zumindest Deckel und Böden dann hast mehr Spielraum.
      Wieso gerade 5.4er MW und keine 5,1er ?

      Grüße Wolfgang
    • New

      Hallo Wolfgang,
      der Vorteil beim Kunstschwarm ist, dass die Bienen alles neu haben, jedoch benötigst du dafür eine begattete Königin und der ideale Zeitpunkt fürs Erstellen ist Ende Juli. Da hast du üblicherweise genügend Bienen von den anderen Völkern über und du kannst die Bienen von verschieden Völkern verwenden und somit wird kein Volk zu stark geschröpft. Du verlierst auch nichts bei der Ernte jedoch gibt es erst im nächsten Jahr Honig vom neuen Volk. Bei dieser Art der Erstellung habe ich über den Winter noch nie ein Volk verloren.
      Ableger dagegen werden idealerweise mitte April (es werden dafür ja bereits brauchbare Drohnen benötigt) erstellt und du benötigst keine Königin, die Bienen machen sich selbst eine (bis jedoch neue Bienen von der jungen Königin schlüpfen dauert es etwa 49 Tage) . Das kostet natürlich etwas Honig wenn du die Ableger halbwegs stark erstellen willst. Es kann aber auch sein, wenn du ein Gebiet mit Waldhonig hast, dass du bereits etwas Honig im selben Jahr von dem Ableger ernten kannst. Wenn du jedoch eine begattete Königin dem Ableger zusetzen kannst, ist es möglich diesen Ableger schon deutlich früher zu bilden und du wirst sicher noch im gleichen Jahr ernten können. Hab dies schon öfter erfolgreich etwa 2 Wochen vor der Kirschblüte gemacht.
      GLG

      Peter

      ps.: Mir ist nur Sanftmut, Vitalität und Fleiß bei der Biene wichtig, und sonst nichts!!! äh: vielleicht noch Schwarmträgheit :)
    • New

      Hallo
      Habe schon wieder einige Fragen an euch zum Thema OS Behandlung
      Habe in einem Blog der Imkerei Wilhelm Gelesen das die OS Behandlung
      bis Ende Jänner in Österreich erlaubt ist, Stimmt das?
      Ich habe in 21 Tagen 9 Milben auf meiner Lade gezählt, soll ich da noch was unternehmen?
      Es sind laut Gemüll auf der Lade 5 besetzte Wabengassen vorhanden bei meinem Einzarger
      Ich befürchte das sie das Frühjahr nicht überleben wenn ich nichts mache liege ich da richtig?
      Liebe Grüße Wolfgang
    • New

      5 Wabengassen Gemüll wird auswintern wenn das Futter passt, ich vermute dass die meisten Völker in Brut sind, wenn dann würde ich bedampfen wenn du die Möglichkeit hast. Ich mache keine Frühjahrsbehandlung und halte auch nichts davon. Der erhöhte Milbenfall nach der Winterbehandlung hält eine Zeitlang an. Je nachdem was du schon wann gemacht hast muss man das miteinkalkulieren. Ich würde sie in Ruhe lassen. L.G. Rudi

      The post was edited 1 time, last by freeman ().