Winterverluste 2019/20

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Winterverluste 2019/20

      Der Winter soweit man heuer von einem reden kann ist zwar noch nicht vorbei aber ich denke wir brauchen dazu schon ein aktuelles Thema.
      Wie es aussieht ist der sehr milde Verlauf vor allem für schwache Völker kein Nachteil, außer wenn sie jetzt stark in Brut gehen und es dann nochmal sehr kalt wird.
      Ich habe bisher ein Volk verloren. Ein Experiment in Oö, das Naturbau-Volk hat seinen gesamten Honigvorrat behalten ( heuer im Schnitt 20kg am Stand) und wurde nicht gefüttert. Es war bereits Ende Jänner verhungert.
      Wie bei meinen Bienen und Betriebsweise üblich sind einige recht schwach. In Wien gab es Ansätze zu Räuberei, die sich nach einengen des Fluglochs wieder beruhigt hat. In Wien habe ich auch ein Doppelvolk gebildet um einen Schwächeren zu verstärken. Liebe Grüße Rudi
    • bei mir habe ich heute eine Reserve-Queen in ein starkes aber komplett brutloses Volk zugesetzt, ist mir heute aufgefallen, weil innerhalb von 15 Minuten keine Biene mit Pollen ankam und das Volk auch irgendwie lustlos flog. Habe kurz alle Waben gezogen, keine Queen (war eigentlich gezeichnet) gesehen und somit neue rein gegeben. Denke dass somit das Volk gerettet ist. Ansonst die anderen 27 scheinen ok zu sein. Überall starker Polleneintrag.
      GLG

      Peter

      ps.: Mir ist nur Sanftmut, Vitalität und Fleiß bei der Biene wichtig, und sonst nichts!!! äh: vielleicht noch Schwarmträgheit :)
    • Ich habe ja Mitte Februar geschiedet und mir danach den Milbenfall angeschaut. In 6 Tagen hatten die meisten Völker 5-6 Milben natürlicher Abfall. Ein Volk ist aus de Reihe getanzt mit über 25. Da habe ich mich entschlossen nochmal mit varomed zu behandeln. Nach 6 Tagen war bei den Volk was 25 Milben hatte noch ca. 10 Abgefallen. Bei einen weiteren 5 und der Rest hatte keine. Irgendwie kann ich mir darauf keinen Reim machen. Es müssten doch bei den einen weit mehr abfallen oder die 25 vorher waren irgendwie verfälscht. Hat da jemand vl. Eine Idee?

      Lg Paul
    • Waloepaul wrote:

      Ja aber in der Brut waren sie vor 2 oder 3 Wochen auch schon.
      Und varromed ist ja meineswissens das einzige für die jetzige Jahreszeit zugelassenes Mittel.
      Ja, ist eh' klar. Das ist das einzige zugelassene Mittelchen.
      Ich glaube nur die Milben die vorher noch gefallen sind, waren nicht mehr fortpflanzungsfähig. Was der freeman angesprochen hat wird bestimmt auch mitspielen. Jedenfalls sind jetzt alle "gesunden" Milben in der Brut. ich hab auch solche Völker bei denen eine Restentmilbung aus verschiedenen Gründen nicht möglich war. Ich helfe mir mit Hyperthermie.
      lg Michael
      Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär.